1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Volkshochschule startet ins Frühjahrs-Semester

Start am 28. Januar : Rund 280 Kurs-Angebote im Frühjahrs-Semester der VHS

Die Volkshochschule bietet erstmals Online-Seminare an.

Druckfrisch vor dem Jahreswechsel liegt das neue Programm der Volkshochschule (VHS) in der Geschäftsstelle im Waagehaus und an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet aus. Ein breit aufgestelltes Programm lädt ab dem 28. Januar dazu ein, Kurse und Angebote aus den Bereichen Sprachen, Gesundheit, politische Bildung, Schulabschlüsse und Exkursionen zu besuchen.

„Mit dem Frühjahrssemester werden erstmals zwei Internet-Angebote an den Start gehen“, sagt VHS-Leiter Thomas Wolff. Die „Grundlagen des PC“ sowie ein PC-Aufbaukursus werden als Online-Seminar mit jeweils einem Präsenz- und vier Online-Terminen ab Februar und März angeboten. Bewährtes aus dem Bereich Gesundheit kann an den neuen Standorten im Lehrschwimmbecken Wevelinghoven sowie im Schlossbad gebucht werden. Für Frühaufsteher gibt es dort dienstags von 6.30 bis 8 Uhr Wassergymnastik und mit der Osteoporose-Wassergymnastik am Samstagmorgen ein zusätzliches Vorsorgeangebot.

Die „Junge VHS“ hat mit PC-Grundlagenkursen und „Zehn-Finger-Computerschreiben“ bewährte Kurse im Programm, bietet aber auch mit den „Life-Hacks für Windows 10 und Office“ im neuen Semester wichtige Tipps für junge User. Für ein stressfreies Lernen bietet das Entspannungs-Training für Kinder und Jugendliche Impulse. Eine gemeinsame Exkursion mit der Volkshochschule Dormagen in die Düsseldorfer Rheinoper am 15. März zum Musiktheater-Stück „Wo die wilden Kerle wohnen“ führt schließlich in die Welt der Oper ein. Insgesamt bietet das Frühjahrssemester rund 280 Veranstaltungen.

„2019 ist ein besonderes Jahr für die Volkshochschulen“, sagt Thomas Wolff. „Denn vor rund 100 Jahren wurde mit der Verabschiedung der Weimarer Verfassung der Grundstein dafür gelegt, dass Weiterbildung als gesetzlicher öffentlicher Auftrag anerkannt wurde.

Alle Informationen im Internet unter www.vhs-grevenbroich.de.

(NGZ)