1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Verwaltung hisst Regenbogenflagge am Rathaus

Zeichen für Vielfalt in Grevenbroich : Verwaltung hisst Regenbogenflagge am Rathaus

Die Stadtverwaltung zeigt sich bunt: Bürgermeister Klaus Krützen hat am Montag anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie vor dem Alten Rathaus die Regenbogenflagge gehisst.

Der Aktionstag wird jährlich am 17. Mai begangen – ein Datum, das an den Beschluss der Weltgesundheitsorganisation vom 17. Mai 1990 erinnert, nach dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten gestrichen wurde. Außerdem weißt der 17.5. auf den einstigen Paragraphen 175 des deutschen Strafgesetzbuches hin, durch den sexuelle Handlungen unter Männern bis ins Jahr 1994 unter Strafe gestellt waren.

Bürgermeister Krützen sagte am Montag: „Grevenbroich zeigt Flagge und setzt damit an diesem Tag ein Zeichen gegen Diskrimminierung, Hass, Gewalt, Anfeindungen, Aggressionen und Ausgrenzung für ein tolerantes Miteinander.“ Grevenbroich sei bunt und tolerant: „Diese Vielfalt macht unsere Stadt lebendig und lebenswert.“

(NGZ)