Grevenbroich: Verdächtiges Päckchen beschäftigt Polizei

Verdächtiges Paket in Grevenbroich: Plätzchenausstecher in Einhorn-Form beschäftigt die Polizei

Bei der Polizei in Grevenbroich ist ein "verdächtiges Paket" aus China abgeben worden. Als die Beamten das Päckchen untersuchten, erlebten sie eine Überraschung.

Eine Frau war am Montag mit dem Paket zur Polizeiwache gekommen. Die Postsendung sei korrekt an sie adressiert, jedoch sei ihr der Absender unbekannt. Aufgrund von Medienberichten aus der jüngsten Vergangenheit, die vor gefährlichen Paketsendungen warnten, habe sie sich entschlossen, zur Polizei zu gehen.

Die Beamten untersuchten das Paket. Die chinesischen Schriftzeichen habe man relativ schnell einem Online-Versandhandel zuordnen können, teilte die Polizei mit. Wie sich dann herausstellte, hatte der Versandhändler der Frau ein Geschenk geschickt, nachdem sie im Herbst dort Schuhe bestellt hatte.

  • Grevenbroich : Polizei löst Rätsel um verdächtiges China-Päckchen

Bei dem Geschenk handelte es sich um einen kleinen Plätzchenausstecher in Form eines Einhorns, der mehrere Monate aus Asien nach Grevenbroich unterwegs gewesen war. Polizei und Grevenbroicherin hätten sich gleichermaßen über den unerwarteten und überaus harmlosen Inhalt des Päckchens gefreut, hieß es in einer Mitteilung der Polizei.

(cebu)