Grevenbroich: UWG und ABG fusionieren Ende des Monats

Grevenbroich: UWG und ABG fusionieren

Die Aktiven Bürger Grevenbroich (ABG) werden sich zum 30. April auflösen und in die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) übergehen. Das teilte jetzt Vorsitzender Holger Damaske mit.

Schon seit mehr als einem Jahr bilden ABG und UWG eine Fraktionsgemeinschaft im Grevenbroicher Stadtrat. Nach der "Verlobung" soll nun zum Ende des Monats die "Hochzeit" folgen. Die ABG wurde 2009 von Mitgliedern gegründet, die sich von der UWG abgespaltet hatten.

"Nach knapp zehn Jahren hat sich nun gezeigt, dass die inhaltliche Übereinstimmung mit der UWG nach wie vor gegeben ist und damalige persönliche Differenzen aufgrund einer überwiegend neuen Personalstruktur bei den Verantwortlichen dort überwunden werden konnte", sagt Holger Damaske.

  • Grevenbroich : UWG und ABG fusionieren zum Ende des Monats

Vor dem Hintergrund der wohl nicht einfacher werdenden politischen Arbeit mache eine Fusion zum jetzigen Zeitpunkt Sinn, ergänzt ABG-Ratsherr und -Gründungsmitglied Rolf Göckmann. "So können wir uns gemeinsam zur Kommunalwahl im Jahr 2020 aufstellen — und die Bürger können sich in Ruhe ein Bild von uns machen."

(wilp)
Mehr von RP ONLINE