1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Unfall bei Glatteis - Busfahrer durch Schnitte verletzt

Durch Glatteis bei Neurath : Unfall mit Linienbus – Fahrer im Gesicht verletzt

Am Montagmorgen ist es durch Glatteis auf der Energiestraße zu einem Busunfall gekommen. Der Linienbus kam auf dem Wurzelwerk eines Baums zum Stehen und wurde zerstört. Der Fahrer musste ins Krankenhaus.

Am frühen Montagmorgen ist ein Linienbus auf der Energiestraße nahe des Kraftwerks Neurath verunglückt. Dabei erlitt der Fahrer durch Glasscherben Schnittverletzungen im Gesicht. Wie die Polizei mitteilte, waren keine Fahrgäste im Bus, als er um kurz vor 6 Uhr nach links von der Straße abkam. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Nach ersten Erkenntnissen soll der Bus bei Glatteis in den Graben gerutscht sein. Er kam schließlich an einem Baum zum Stehen: Fotos zeigen, wie das Fahrzeug mit dem vorderen Teil auf dem Wurzelwerk des Baums steht.

Wie Busunternehmer Stefan Fücker am Nachmittag berichtete, war der Fahrer am Morgen auf dem Weg zur ersten Haltestelle in Vanikum, wo der Bus der Linie 892 um 5.53 Uhr seine Tour Richtung Rommerskirchen starten sollte. „Der Fahrer konnte sich zum Glück selbst aus dem Bus befreien und wurde vor Ort von Zeugen versorgt“, sagt der Wevelinghovener. Der 44 Jahre alte Fahrer hatte demnach großes Glück. „Als ich am Unfallort ankam, war die Fahrbahn immer noch glatt“, berichtet Fücker. Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt soll es zu einer Art Industrieschnee-Niederschlag am Kraftwerk gekommen sein.

  • Unfall bei Allrath : Renault-Fahrer bei Kollision auf B 59 schwer verletzt
  • Auf der Hochdahler Straße kam es
    Hochdahler Straße in Hilden gesperrt : Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
  • Schwerer Unfall in Bergkamen : Ein Toter und drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Die Energiestraße musste nach dem Unfall für rund drei Stunden gesperrt und der Bus aus dem Graben gezogen werden. Das Gefährt wurde auf der Hinterachse rollend in den Betriebshof geschleppt. Da die gesamte Front zerstört ist, ist der Bus wohl ein Totalverlust. Die gute Nachricht: Am Nachmittag konnte der verletzte Fahrer das Krankenhaus verlassen.

(cka)