Tatorte in Grevenbroich und Rommerskirchen Unbekannte zertrümmern Scheiben zahlreicher Fahrzeuge

Grevenbroich/Rommerskirchen · In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte die Scheiben von geparkten Autos eingeschlagen. Die Fahrzeuge standen in Grevenbroich und Rommerskirchen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

 Die Polizei ermittelt in Grevenbroich und Rommerskirchen.

Die Polizei ermittelt in Grevenbroich und Rommerskirchen.

Foto: dpa/Silas Stein

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag erhielt die Polizei Kenntnis von zahlreichen Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen. Die Autos, die sich sowohl in Hersteller als auch in Bauart unterschieden, waren in den Ortslagen Hülchrath, Gustorf, Wevelinghoven, Kapellen, Frimmersdorf und Neurath abgestellt. Auch in der benachbarten Gemeinde Rommerskirchen schlugen die Täter zu: in Widdeshoven, Evinghoven, Villau, Ramrath und Anstel. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht.

In den meisten Fällen wurden die Heckscheiben der Autos mit einem Stein eingeschlagen, meldet die Polizei. Nach dem aktuellen Erkenntnisstand der Ermittler sind Fahrzeuge in einer mittleren zweistelligen Anzahl betroffen; ob Diebesgut entwendet wurde ist bislang nicht bekannt. Am Donnerstag Nachmittag lagen der Polizei insgesamt 17 Anzeigen vor. Ob noch mehr Autos betroffen sind, soll auch mit Hilfe von Polizeistreifen festgestellt werden.

Mit den Ermittlungen sind die Mitarbeiter des Kriminalkommissariats 24 beschäftigt, die Zusammenhänge prüfen und Zeugen suchen. Wer in der Nacht zu Donnerstag verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder gar Hinweise geben kann, die zur Ergreifung der Täter führen, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02131 3000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(NGZ )