1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Unbekannte legen Steine auf die Ostwall-Fahrbahn

Festnahmen in Grevenbroich : Unbekannte legen Steine auf die Ostwall-Fahrbahn

In der Nacht zu Donnerstag hatte die Polizei mehrere Einsätze in der Innenstadt. Unbekannte hatten ein Flatterband quer über den Ostwall gespannt, später fanden sich Pflastersteine.

Die Polizei wurde am frühen Donnerstagmorgen gegen 1.30 Uhr zum Ostwall gerufen. Unbekannte hatten in Höhe des Rathauses ein rot-weißes Absperrband über die Fahrbahn gespannt. Etwa 45 Minuten später mussten die Streifenwagen erneut ausrücken. Vermutlich die selben Täter hatten Pflastersteine aus dem Boden des Marktplatzes gelöst und sie teilweise auf die Fahrbahn gelegt. Zeugen hatten in dem Zusammenhang drei junge Männer bemerkt, die in den Stadtpark flüchteten.

Diese Aktion hätte vor allem für Zweiradfahrer rasch lebensgefährliche Folgen haben können, sagte eine Polizeisprecherin. Zu einem Schaden sei es jedoch nicht gekommen, auch weil Zeugen umgehend reagierten und die Gefahrenstellen am Ostwall absicherten.

Im Rahmen der Fahndung stieß die Polizei auf zwei Personen, die sich auf einem Dach aufhielten. Die jungen Männern flüchteten zwar, konnten aber kurz darauf in einem Haus an der Kölner Straße gestellt werden. Sie hatten sich in einem Raum versteckt und eine Tür blockiert, um sich dem Zugriff der Polizei zu entziehen.

  • Dieses Foto zeigt den Brand der
    Mehrere Feuer am Dienstag : 25-Jähriger gesteht drei Brandstiftungen in Grevenbroich
  • Die Polizei sucht nach Zeugen (Symbolbild).
    In Twisteden am Gagelweg : Unbekannte stehlen wertvolle Sättel von Reiterhof
  • Wie viel Geld in der Kassette
    Leichlingen/Burscheid : Unbekannte brechen Zigarettenautomaten auf

Die 17 und 19 Jahre alten Grevenbroicher wurden vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Zuvor war bereits ein 22-Jähriger im Nahbereich angetroffen worden. Die Polizei prüft nun einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen.

(NGZ )