1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: U16-Musiker spielen in St. Stephanus

Grevenbroich : U16-Musiker der Tonhalle spielen in der Elsener Pfarrkirche

Die Konzertreihe in St. Stephanus wird am Sonntag, 8. Juli, fortgesetzt. Dann sind rund 80 Musiker des U16-Orchesters der Düsseldorfer Tonhalle, zu Gast in der Elsener Pfarrkirche. Einen besonderen Auftritt hat an diesem Tag Simon Michel: Der 16 Jahre alte Kontrabassist aus Grevenbroich wird einen Solo-Part übernehmen.

Die im vergangenen Jahr initiierte Konzertreihe läuft erfolgreich. „Jede Veranstaltung wird von 80 bis 100 Zuhörern besucht“, sagt Josef Lieven vom Förderverein. „Das ist eine sehr gute Resonanz.“ Und das hat sich bereits herumgesprochen. Mittlerweile melden sich Chöre und Instrumentalisten schon von selbst bei den Initiatoren. „Dabei spielt sicher auch der Veranstaltungsort eine Rolle“, sagt Fördervereinsmitglied Gerd Reibel. „Wir bieten einen wunderbaren Kirchenraum, der darüber hinaus noch eine hervorragende Akustik hat.“

Drei Konzerte wurden in diesem Jahr bereits veranstaltet, drei weitere werden noch folgen. Neben der U16 werden der Chor „New York 2000“ aus Neuenhausen und „Heavens Gate“, die Big Band des Erzbistums Köln, in Elsen erwartet. Und schon jetzt hat der Förderverein seine Planungen für die Konzertreihe des kommenden Jahres aufgenommen. „Auch 2019 wollen wir unseren Besuchern wieder ein abwechslungsreiches Programm bieten“, verspricht Lieven.

Der Auftritt der Tonhallen-U16 unter Leitung von Caroliná und Ernst von Marschall ist für den Verein aber etwas Besonderes. „Vor allem, weil so viele junge Musiker auf einmal spielen“, betont Josef Lieven. „So etwas hat man nicht jeden Tag.“ Die jungen Musiker werden Klassiker von Bedrich Smetana, Johannes Brahms, Franz Schubert und Nikolai Rimsky-Krsakow aufführen – und das Konzert für Kontrabass und Orchester von Franz Anton Hoffmeister, bei dem Simon Michel als Solist auftreten wird. Der 16 Jahre alte Schüler des Erasmus-Gymnasiums ist zwar Mitglied des Jugendsinfonieorchesters der Tonhalle, gibt aber mit der U16 regelmäßig Kontrabass-Konzerte. Der große Wunsch des jungen Talents, das vor 1000 Zuschauer und mehr auftritt: „Ich möchte künftig auch beruflich als Musiker arbeiten“, sagt er.

Das Konzert der U16 – in der Jugendliche im Alter ab 13 Jahren musizieren – wird im Rahmen des traditionellen Turmfestes der Pfarrgemeinde St. Stephanus stattfinden. Es beginnt um 17 Uhr unter dem Motto „Rhythmus, Klang, Leidenschaft“. Der Eintritt ist frei, wie immer wird am Schluss der Veranstaltung um eine Spende gebeten.

(wilp)