Grevenbroich: Todesfall am Neurather See - Obduktion angeordnet

Polizei schließt Fremdverschulden nach derzeitigem Stand aus : Todesfall am Neurather See

Am Neurather See ist in der Nacht zu Samstag ein 19 Jahre alter Jugendlicher aus Grevenbroich tot geborgen worden. Die Staatsanwaltschaft hat am Montag die Obduktion der Leiche angeordnet.

Es handele sich auf keinen Fall um einen Badeunfall, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Redaktion. Nach ersten Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass der Grevenbroicher an den Folgen einer selbst herbeigeführten Vergiftung gestorben sein könnte. Ein Fremdverschulden wird nach derzeitigem Stand ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecherin am Montag.

Die Polizei wurde am Freitag, kurz nach 23 Uhr, von der Leitstelle über den Tod des Grevenbroichers verständigt. Der Jugendliche soll sich am Neurather See in Begleitung anderer befunden haben.

(wilp)
Mehr von RP ONLINE