1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Tierfreunde bergen tote Katzen

Aktion in Grevenbroich : Tierfreunde bergen tote Katzen

Tierfreunde aus Grevenbroich bieten nun einen besonderen Service an: Sie identifizieren Katzen, die im Straßenverkehr umgekommen sind, und informieren deren Besitzer.

Entstanden ist dieser kostenlose Dienst über die Facebook-Gruppe „Vermisste und gefundene Tiere in Grevenbroich“. In etlichen Fällen birgt die Feuerwehr überfahrene Katzen von den Straßen im Stadtgebiet. Obwohl viele Tiere gechipt sind, erfahren die Besitzer in der Regel nichts vom Tod ihres Stubentigers. Denn die Feuerwehr hat kein Gerät, um den in der Schulter implantierten Chip auszulesen. Hier springen nun freiwillige Helfer wie Sonja Fels ein.

Über die Facebook-Gruppe tauschen sich heimische Tierfreunde regelmäßig aus. Sie suchen nach vermissten Hunden oder melden, wenn ein Vierbeiner herrenlos durch das Stadtgebiet streunt. Schon manches Tier konnte auf diese Weise wieder nach Hause gebracht werden. Fällt jemandem eine Katze auf, die einem Auto zum Opfer gefallen ist, rücken neuerdings Frauen wie Sonja Fels zum Fundort aus.

Die Grevenbroicherin und ihre Mitstreiterinnen bergen  tote Tiere und versuchen mit Hilfe ihres Chip-Lesegerätes die jeweiligen Besitzer ausfindig zu machen. Voraussetzungen: Die Katzen müssen natürlich gechipt sein, zudem müssen die Vierbeiner – inklusive  Heimatadresse  – beim kostenlosen Haustier-Zentralregister „Tasso“ registriert sein. „Nur dann ist es möglich, den Besitzer ausfindig zu machen“, sagt Sonja Fels.

Im Schnitt werden etwa zweimal wöchentlich überfahrene Katzen im Stadtgebiet über die Facebook-Gruppe gemeldet. „In solchen Fällen verabreden wir uns über den Messenger, wer herausfährt und nachschaut“, sagt Sonja Fels. Vor Ort wird geprüft, ob das tote Tier gechipt ist – und wenn ja, wird es mitgenommen und im besten Fall seinen Besitzern übergeben.

„Über ,Tasso’ werden sie vorher darüber informiert, dass wir ihre Katze übergeben werden“, schildert Fels.  Das sei nicht immer leicht und oftmals mit großer Trauer verbunden – aber: „Viele sind froh, dass sie Gewissheit haben, was mit ihrem Tier passiert ist.“  In den Fällen, in denen kein Besitzer ausfindig gemacht werden kann, hilft ein in Grevenbroich ansässiger Veterinär. Er kümmert sich um das Abdecken der überfahrenen Katzen.