1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Teich im Braunkohlwäldchen fällt trocken

„Braunkohle-Teich“ fällt trocken : Schwäne finden ein neues Zuhause in Grevenbroich

Gleich hinter der Eingangstür zur Volkshochschule brüten nun Schwäne. Sie haben einen neuen Nistplatz gefunden, nachdem ihr Teich im Braunkohlewäldchen trocken gefallen ist.

Wegen eines technischen Defekts einer Pumpe, die Wasser aus der Erft fördert, ist der   Teich im Braunkohlewäldchen  trocken gefallen. Ein Schwanenpaar hat das ruhige Gewässer in den vergangenen Jahren regelmäßig genutzt, um dort zu brüten. Die von Bürgern geäußerte Befürchtung, dass die Tiere nun leiden könnten, hat sich nicht bewahrheitet.

„Die Schwäne haben sich angepasst. Sie sind auf einen anderen Nistplatz im Stadtpark ausgewichen und haben dort bereits Eier gelegt“, sagt Rathaussprecher Stephan Renner. Mitarbeiter der Stadtbetriebe haben den gleich am Eingang zur Volkshochschule liegenden Nistplatz mit einem Bauzaun abgesichert, so dass die Schwäne ungestört brüten können.

 Am Eingangstor zur Volkshochschule wird auf den brütenden Schwan aufmerksam gemacht.
Am Eingangstor zur Volkshochschule wird auf den brütenden Schwan aufmerksam gemacht. Foto: Wiljo Piel/wilp

Der Vorschlag, den trocken gefallenen Teich mit Frischwasser aus einem Hydranten aufzufüllen und gleichzeitig den Abfluss zu Erft hin zu verschließen, lässt sich nicht umsetzen. „Denn der nur sehr flache Teich droht ohne stetigen Wasseraustausch umzukippen“, sagt Renner. Eine laufende Zuführung von Frischwasser, das nicht aus der Erft kommt, sei aus Gründen der Nachhaltigkeit und der damit verbundenen Kosten nicht zielführend.

  • Der Gartenschau-Teich wird mit neuer Folie
    Nach Protesten aus der Bürgerschaft : Gartenschau-Teich wird mit neuer Folie ausgestattet
  • Der umgestürzte Schleiereulenkasten im Rheinbogen soll
    Naturschutz in Düsseldorf : Nistplatz von Schleiereulen in Himmelgeist ist zerstört
  • Barbara Weinthal im Mönchengladbacher Rathaus, in
    Geografin aus Grevenbroich : Braunkohle wurde zur Lebensaufgabe

„Sobald das bestellte Ersatzteil für die Pumpe eintrifft, wird es von den Stadtbetrieben eingebaut“, sagt Stephan Renner. „Der trocken gefallene Teich wird dann wieder aufgefüllt und in seinen alten Zustand zurückversetzt.“ Voraussichtlich wird das in der nächsten Woche der Fall sein.

(wilp )