Grevenbroich: Stadtmarketing-Verein übernimmt die City-Feste

Grevenbroich : Stadtmarketing übernimmt City-Feste

Der Grevenbroicher Werbering ist jetzt Mitglied des neuen Stadtmarketing-Vereins. Gleichzeitig haben die Einzelhändler die Organisation der beiden großen Stadtfeste „City-Herbst“ und „City-Frühling“ in dessen Hände gelegt.

Seit Jahren haben die City-Feste ihren Platz im Grevenbroicher Veranstaltungskalender. Bis zu 10.000 und mehr Menschen lockten sie regelmäßig in die Innenstadt. So soll es auch in Zukunft sein – mit einer Ausnahme: Der Werbering hat die Organisation dieser Großveranstaltungen jetzt in die Hände des neuen Stadtmarketing-Vereins gelegt. Die engagierte Truppe um Geschäftsführerin Lena Lüken ist nun für die Planung und Durchführung von „City-Herbst“ und „City-Frühling“ verantwortlich.

Der Werbering ist seit wenigen Tagen Mitglied des Stadtmarketing-Vereins und hat sich durch den Einsatz von 7500 Euro auch einen Posten im Beirat der Gemeinschaft eingekauft. „Damit ist gesichert, dass unsere Interessen gewahrt bleiben“, sagt Vizevorsitzender und Montanushof-Manager Tim Grevelhörster. Zudem gehört mit Rüdiger Lohmann ein Werbering-Mitglied zur Vorstandsriege des Stadtmarketing-Vereins.

Die 7500 Euro seien für die Gemeinschaft der Einzelhändler so etwas wie ein Nullsummenspiel, sagt Grevelhörster. „Denn diesen Betrag hätten wir ohnehin als Eigenleistung für die Organisation des nächsten ,City-Herbstes’ eingesetzt. Er tut uns also nicht weh.“ Dass sich nun der Stadtmarketing-Verein um die Großveranstaltungen kümmert, sei für die Geschäftsleute eine Erleichterung, betont der Vizevorsitzende. „Unser Vorstand beschäftigt sich ehrenamtlich damit, den Standort voranzutreiben – und mittlerweile stoßen wir damit an zeitliche Grenzen“, sagt Grevelhörster. Da die Organisation der beiden Feste künftig wegfalle, bleibe dem Werbering genügend Zeit, sich perspektivisch mit Standort- und Marketingfragen zu beschäftigen. Außerdem werde er sich weiterhin um die Aktionen rund um das Weihnachtsgeschäft kümmern.

„Wir wollen die Marke Grevenbroich mit vielen strategischen Partnern stärken. Der Werbering hat erkannt, was dieses Ziel für die gesamte Stadt bedeutet“, sagt Bürgermeister Klaus Krützen, der Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins ist. Es gehe nicht darum, jemandem bestimmte Aufgaben wegzunehmen, vielmehr stehe die gemeinsame Arbeit für Grevenbroich im Mittelpunkt.

„Mit seiner Mitgliedschaft hat der Werbering ein starkes Zeichen gesetzt“, sagt Krützen. Und nicht nur er: Auch die Werbe- und Interessengemeinschaft Wevelinghoven (WIG) habe sich bereits für eine Mitgliedschaft im Stadtmarketing-Verein entschlossen. Künftig sollen auch der Feierabendmarkt und die Netzwerktreffen der Stadt integriert werden.

Auf gute Zusammenarbeit: Lena Lüken und Tim Grevelhörster reichen sich die Hand. Foto: Piel

Lena Lüken und ihr Team haben nun die Aufgabe, den nächsten „City-Herbst“ zu organisieren. Großartige Veränderungen sind zunächst aber nicht geplant. „Wir wollen zunächst das bewährte System fortführen, das stets auf große Publikumsresonanz stieß“, sagt Lüken, die aber nicht ausschließt, dass es künftig auch zu Ergänzungen und Neuerungen kommen wird.

Mehr von RP ONLINE