1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Stadtbücherei verleiht jetzt E-Book-Reader E-Book-Reader

E-Book-Ausleihe in Grevenbroich : Stadtbücherei verleiht jetzt auch E-Book-Reader

Rund 10.000 elektronische Medien verleiht die Stadtbücherei jedes Jahr. Mit den neuen Geräten soll die Zahl noch steigen.

In der Stadtbücherei gibt es Lektüre nicht nur in gedruckter Form. 28.600 Medien können als E-Books, E-Audios und ähnliches ausgeliehen werden. Nun erweitert die Bücherei auf der Stadtparkinsel ihr Angebot rund um die digitalen Medien. Leser haben die Möglichkeit, für zwei Euro einen E-Book-Reader vier Wochen lang zu leihen und zu testen, um sich eventuell danach ein Gerät zu kaufen. Möglich machte dies die Mayersche Buchhandlung in Grevenbroich mit Corinna Broisch als Leiterin. Das Unternehmen hat der Bücherei drei „Tolino vision“ geschenkt. „Mehrere Leser hatten nach einer solchen Leihmöglichkeit gefragt“, berichtet Büchereileiterin Kirstin Weissgerber.

2014 schloss sich die Bücherei dem Verbund „Onleihe Niederrhein“ an. „Die Nachfrage steigt“, sagt Weissgerber. „2018 wurden rund 8000 E-Medien ausgeliehen, im vergangenen Jahr waren es 10.000.“ Noch überwiegt aber die „analoge“ Ausleihe. „Insgesamt wurden 2019 rund 70.000 Bücher und andere Medien ausgeliehen, sechs Prozent mehr als im Vorjahr“, berichtet die stellvertretende Fachbereichsleiterin Elke Wowra.

Die „Onleihe“ ermöglicht die Ausleihe rund um die Uhr, Voraussetzung ist neben einem E-Book-Reader ein Büchereiausweis, der auch in einer reinen „Onleihe“-Variante (zehn Euro) erhältlich ist. Am 18. Februar, 16 Uhr, bietet die Bücherei eine Einführung in die „Onleihe“ an.Ein Wunsch des Teams, um Besuchern den Aufenthalt in der Bücherei noch angenehmer zu machen: ein Kaffeevollautomat. „Vielleicht findet sich dafür ein Sponsor“, sagt Wowra.