1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Stadt hisst eine Regenbogenfahne vor dem Rathaus

Zeichen für Vielfalt in Grevenbroich : Stadt hisst eine Regenbogenfahne vor dem Rathaus

Die Verwaltung reagiert damit auf die Diskussion um die Beleuchtung der Allianz-Arena in München zum EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn.

Die Stadtverwaltung hat am Mittwoch vor dem Alten Rathaus eine Regenbogenfahne gehisst. Damit reagierte die Stadt auf die Diskussion um die Regenbogen-Beleuchtung der Allianz-Arena in München während des Fußball-EM-Spiels Deutschland gegen Ungarn.

Die Stadt München wollte die Arena ursprünglich bunt erstrahlen lassen und damit ein Zeichen gegen ein neues Gesetz in Ungarn setzen, welches etwa verbietet, Homosexualität in Filmen oder Büchern zu thematisieren. Die UEFA jedoch lehnte ab und verwies auf politische Neutralität.

Der Grevenbroicher Bürgermeister Klaus Krützen (SPD): „Die Regenbogenfahne ist kein politisches Statement, sondern Symbol für grundlegende demokratische Werte, nach denen wir in Deutschland und in Grevenbroich leben.“

(NGZ)