1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: SPD will neue Wohnungen nahe der Lambertus-Kirche Neurath

„Nachverdichtung“ in Grevenbroich : SPD will neue Wohnungen nahe der Lambertus-Kirche in Neurath

Läuft alles nach Plan, werden im nächsten Jahr die Bagger an der Frimmersdorfer Straße anrücken: Der gegenüber dem Netto-Markt liegende Acker wird dann zum Neubaugebiet.

Da die örtliche Nachfrage nach Wohnraum damit noch nicht befriedigt werden kann, schlägt die SPD nun eine sogenannte Nachverdichtung in der Nähe der katholischen Kirche vor. Konkret geht es ihr um den Spielplatz „An St. Lambertus“, der nach Meinung der Sozialdemokraten künftig aufgegeben werden soll. „Dieses Gelände sowie die umliegenden Freiflächen sollten künftig einer Bebauung zugeführt werden, dort könnte bezahlbarer und nachhaltiger Wohnraum entstehen“, sagt SPD-Fraktionschef Daniel Rinkert, der einen entsprechenden Antrag für den nächsten Planungsausschuss vorbereitet hat. Da auch private Grundstücke mit im Spiel seien, soll die Stadt das Verkaufsinteresse der Eigentümer ausloten.

Als Alternative für den Spielplatz nahe der Kirche schlägt die SPD den „Altenpark“ an der Donaustraße vor, der zwar gepflegt sei, außer einem (abgeschalteten) Brunnen und einigen Bänken aber keine Besonderheiten aufweise. „Auf dieser Fläche könnte ein Spielplatz entstehen“, meint Rinkert. Um das Gelände so ansprechend wie möglich zu gestalten, sollen Kita- und Schulkinder aus dem Ort an dessen Gestaltung beteiligt werden – zum Beispiel im Rahmen von Projekttagen.

  • Im kommenden, spätestens im übernächsten Jahr
    Haushalt in Grevenbroich : Rat verabschiedet den Stadt-Etat 2022
  • Die IG „“Schwalmtal for Future“ kämpft
    Kreis Viersen : NRW-SPD lädt ein zur digitalen Diskussion über Rohstoffabbau
  • Auf diesem Parkplatz würde das Parkhaus
    Debatte in Düsseldorf : Politik sieht Pläne für Pendler-Parkhaus am Südpark kritisch

Um noch mehr Freizeitangebote im Ort zu schaffen, soll nach Vorstellungen der SPD auf einer Freifläche am Bolzplatz an der Viktoriastraße ein Mehrgenerationenplatz entstehen. „Dort sollten unter anderem Fitnessgeräte aufgestellt werden, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen nutzen können“, meint der Fraktionschef. Der Ausbau dieses Geländes passe zu den Plänen für das neue Sport- und Freizeitzentrum, das in unmittelbarer Nähe entstehen wird. Noch in diesem Jahr soll mit dem 3,2 Millionen Euro schweren Umbau des Sportplatzes begonnen werden.

„Neurath befindet sich im Wandel, in den vergangenen Jahren hat sich sehr viel getan“, sagt Daniel Rinkert, der beispielhaft die Verbesserung der Kita-Situation, die Nachnutzung des Wellenbad-Geländes durch Bobbolandia oder den Neubau der Feuer- und Rettungswache nennt. Mit ihrem aktuellen Antrag möchte die SPD für zusätzlichen Wohnraum sorgen und neue Freizeitwerte schaffen.

(wilp)