Grevenbroich: SPD weist Vorwürfe gegen Krützen zur L 361n zurück

Verkehr in Grevenbroich : SPD weist Vorwürfe gegen Krützen zur L 361n zurück

Gegner und Befürworter der geplanten L 361n gehen miteinander hart ins Gericht. Die SPD kontert nach Stellungnahmen von Union und „Pro Ortsumfahrung“.

„Die öffentlichen Äußerungen von ,Pro O’ und der CDU Kapellen muss man in die Kategorie ,peinliche Rückzugsgefechte Ewiggestriger’ einsortieren“, meinen SPD-Fraktion und SPD-Stadtverband mit Daniel Rinkert als Kreisverbandschef in einer Erklärung.

Die Initiative „Pro O“ hatte „auf ein von Straßen.NRW erstelltes Schaubild zum Planungsablauf der L 361n hingewiesen, nach denen sich die Ortsumfahrung wesentlich zügiger realisieren lasse als nach dem von Bürgermeister Klaus Krützen gezeigten Ablaufplan. „Wenn er wissentlich gelogen hat, ist er nicht mehr tragbar“, hatte Krüll erklärt. Allerdings: „Das Schaubild wurde nicht von Straßen.NRW erstellt“, sagte Abteilungsleiter Klaus Münster auf Anfrage der Redaktion. Die angegebenen Zeitpläne würden aber im Groben den Übersichten bei Straßen.NRW entsprechen.

Leo Krüll solle, so die SPD, vorsichtig sein, was die Festlegung auf Jahreszahlen und Rücktrittsforderungen angehe: „Vor gerade mal drei Wochen hat er behauptet, bei der L 361n könne im günstigsten Fall bereits Ende 2020 mit dem Bau begonnen werden. Jetzt ist er schon im Jahr 2024 angekommen.“ Die Vorsitzende der CDU Kapellen, Maria Becker, sei bei der Versammlung dabei gewesen, habe aber nicht das Wort ergriffen, sondern sich in einer Pressemitteilung geäußert. „Warum hat sie die direkte Auseinandersetzung in der Versammlung gescheut?“, fragt Vize-Fraktionschef Holger Holzgräber. Die CDU Kapellen hatte jetzt den Bürgermeister für seine „Wechsellaune“ – von der früheren Zustimmung zur L 361n bis zum Vorschlag der Nordwest-Tangente – kritisiert. „Gerade weil er gezeigt hat, dass er in der Lage ist, seine Positionen zu überdenken, bekommt er viel Zuspruch“, erklärt die SPD. „Offenbar sind ‚Pro O’ und CDU nicht für neue Ideen aufgeschlossen.“

(cso-)