1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Sitzung findet statt, Weihnachtsmarkt noch offen

Veranstaltungen in Grevenbroich : Jecke Sitzung findet statt – Weihnachtsmarkt noch offen

Der „Sprötz-Trupp“ veranstaltet am Samstag die einzige Sitzung zum Sessions-Auftakt im Stadtgebiet. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Weihnachtsmarkt. Am Freitag soll entschieden werden, ob er nächste Woche wie geplant öffnen kann.

Das Zelt steht bereits auf dem Kirmesplatz am Torfstecherweg in Gustorf. Mit dem Aufbau der bunten Bühne ist schon begonnen worden. Am Samstag wird der „Närrische Sprötz-Trupp“ dort seine große Sitzung veranstalten. Dafür hat er viele Stars des Kölner Karnevals eingeladen, darunter Bernd Stelter, die Räuber, die Rabaue und die Micky-Brühl-Band.

Petra Weenen, Präsidentin der vor 137 Jahren gegründeten Karnevalsgesellschaft, geht davon aus, dass der jecke Abend – wie von der Stadtverwaltung genehmigt – unter 2G-Bedingungen stattfinden kann. „Ausschließlich Geimpfte und Genesene werden eingelassen“, sagt Weenen. „Die Kontrollen werden von Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma übernommen – und zwar sehr genau. Die jeweiligen Nachweise werden in Kombination mit den Personalausweisen kontrolliert.“

Sollten sich Bund und Länder beim Corona-Gipfel am Donnerstag darauf verständigen, für öffentliche Veranstaltung das Prinzip 2G plus einzuführen, sei der Verein gewappnet. „Wir haben die Möglichkeit, sehr kurzfristig ein mobiles Testzentrum zu bekommen, dass dann vor unserem Zelt aufgebaut wird.“ Die kostenlosen Tests können ab 16 Uhr starten. Offizieller Beginn der Sitzung ist um 18.45 Uhr. „Sollte eine solche Regel eintreffen, werden wir unsere Gäste rechtzeitig informieren – auch mit der Bitte, selbst einen tagesaktuellen Test vorzunehmen“, sagt Petra Weenen.

  • Hauptpreis der IGX-Weihnachtsverlosung ist wieder ein
    Corona-Schutz in Xanten : Mit Maske zum Weihnachtsmarkt
  • „Zur Not 2G plus“: Prinzengarde-Präsident Christian
    Steigende Corona-Infektionszahlen : Karnevalisten erwägen „2G-plus“ – Debatte über Weihnachtsmarkt
  • Impression vom Wassenberger Weihnachtsmarkt aus dem
    Corona im Erkelenzer Land : Erster Weihnachtsmarkt fällt aus

Was den Weihnachtsmarkt in der Grevenbroicher Innenstadt betrifft: „Ob er wie geplant am Mittwoch nächster Woche eröffnet werden kann, ist ungewiss“, sagt Ordnungsdezernent Claus Ropertz. Gemeinsam mit Andrea Istas vom Stadtmarketing und dem Schausteller Norbert Lupp hat er sich darauf verständigt, den Corona-Gipfel am Donnerstag abzuwarten. „Am Freitag werden wir wieder zusammenkommen, um dann zu entscheiden“, betont Ropertz.

Sollte eine 2G- oder – noch extremer – eine 2G plus-Regel für eine solche Veranstaltung unter freiem Himmel beschlossen werden, sei es fraglich, ob die Besucher bereit sind, einen Weihnachtsmarkt unter diesen Voraussetzungen zu besuchen, gibt Ropertz zu bedenken.

(wilp )