Schützenfest vom 31. Mai bis 3. Juni 2024 Kapellener Schützen feiern mit ihrem Königspaar Bernd und Marlies

Kapellen · Die Kapellener Bürgerschützen haben ihren Festablauf geändert. Erstmals beginnt das Schützenfest nun an einem Freitag. Höhepunkte der vier ereignisreichen Tage sind die Paraden vor dem Königspaar – und natürlich die Partys im Festzelt.

 Bernd Giesen und Marlies Rombey stehen im Mittelpunkt des Kapellener Schützenfestes.

Bernd Giesen und Marlies Rombey stehen im Mittelpunkt des Kapellener Schützenfestes.

Foto: BSV Kapellen

Um sich fit für die Zukunft zu machen, haben die Kapellener ihr Schützenfest neu erfunden. Erstmals starten die Bürgerschützen um Präsident Herbert Rösgen bereits an einem Freitag in vier ereignisreiche Tage. Los geht es um 14 Uhr. Dann eröffnen die Brauchtumsfreunde mit ihrem Königspaar Bernd Giesen und Marlies Rombey den Kirmesplatz, der mit neuen Buden und Fahrgeschäften ausgestattet wurde. Nach der Schützenmesse in St. Clemens (18 Uhr) zieht das Regiment über die Friedrich- und Talstraße zum Festzelt. Dort heizt am Abend die Band „Farbton“ tüchtig ein. Gegen 22.45 Uhr geht es zurück in die Disco-Ära – bei einem Auftritt der Abba-Tribute-Band „Take a Chance on us“.

Künftig ist für die Freitagabende die Krönung der neuen Königspaare geplant. Da es diesen feierlichen Akt wegen der Umstellung der Festfolge in diesem Jahr nicht gibt, ist der Freitagabend den ehemaligen Königspaaren des BSV gewidmet, die um 20 Uhr offiziell im Festzelt begrüßt werden. Das aktuelle Kronprinzenpaar Hartmut und Diana Stephan muss sich also noch etwas gedulden, es wird zum Auftakt des Schützenfestes 2025 inthronisiert.

Im Mittelpunkt des Samstags, der um 12 Uhr mit dem Fassanstich am Schützenbaum beginnt, steht der Fackelzug, der ab 21.30 Uhr durch den Ort zieht. Das rund 600-köpfige Regiment zeigt sich dann in voller Stärke – und mit fünf Großfackeln, die von vier Zügen gebaut wurden. Anschließend geht’s im Festzelt bei der Schützenfest-Party mit der Band „Tante Käthe“ hoch her.

Höhepunkt des Sonntags ist der große Festzug, der um 15.15 Uhr mit der Königsparade vor Bernd Giesen und Marlies Rombey startet. Die Regenten werden begleitet von den Hofdamen Lisa-Marie Pesch, Leonie Pissowitzki und Juliane Teschner sowie von Standartenträger Julian van den Brock und Königsadjutant Jascha Giesen. Tatkräftige Unterstützung gibt es zudem vom Hubertuskorps, das sich aus den Zügen „Diana“, „Erft-Jonge“ und „Erft-Falken“ zusammensetzt. Um 20 Uhr startet der Festabend der Zugkönige mit der Band „Farbton“.

Am Montag haben die Züge weitgehend „dienstfrei“. Erst um 17.45 Uhr formiert sich das Regiment zum finalen Umzug, der seinen Höhepunkt in der Königsparade auf der Friedrichstraße findet. Im Zelt werden um 19.45 Uhr die Fackelpreise verliehen, bevor DJ Martin um 20 Uhr das „ultimative Schützenfest-Finale“ einläuten wird. Gegen 21 Uhr gibt es eine Sondereinlage der „Drummerholics“, die mit einer Percussion-Show das Zelt beben lassen wollen.

Auch wenn das Fest offiziell beendet ist: Am Dienstag ist der Kirmesplatz mit allen Attraktionen ab 14 Uhr noch einmal geöffnet.

(wilp )
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort