1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Schützenfest in Hülchrath

Schützenfest in Hülchrath : Hülchrather Schützen feiern mit König Heinz Koerfer

Die Hülchrather Schützen feiern ein kleines, aber feines Fest. Im Mittelpunkt steht Schützenkönig Heinz Koerfer.

() Bei der Oberst-Parade am Sonntag Vormittag ließ sich sogar die Sonne blicken, und im Festzelt sprach Generaloberst Dirk Kallen den rund 180 Schützen ein großes Kompliment aus: „Die Parade war eine Augenweide.“ Es läuft also alles rund auf dem kleinen, familiären Schützenfest in Hülchrath. Man kann auch deshalb heiter und gelassen Schützenfest feiern, weil es seit Fronleichnam vergangenen Donnerstag mit Frank und Yvonne Esser ein Kronprinzenpaar gibt. Das kommt übrigens aus Mülheim an der Ruhr – über den aus Hülchrath stammenden Studienkollegen, den Schriftführer der Bruderschaft, Roland Hardy, war der Mülheimer in Kontakt zum hiesigen Schützenfest geraten und auf Anhieb begeistert. Esser gehört der Scheibenschützengesellschaft an.

Von den Sappeuren bis zur Artillerie, die auf einer Kanone saßen, die von einem Hanomag-Oldtimer-Traktor gezogen wurde, präsentierte sich ein adrettes Regiment. Bei etwas mehr als 700 Einwohnern sind 180 Schützen eine stolze Zahl. „Es ist nicht einfacher geworden, jedes Jahr einen König zu finden“, sagte Roland Hardy. Was auch immer schwerer fällt, ist, den kleinen Kirmesplatz mit Buden und einem Karussell zu bestücken. Ein kleines Kinderkarussell, das war’s auch schon an Fahrgeschäften – vorbei die Zeiten, als es noch einen Autoscooter oder eine Raupe gab. - Heinz V. Koerfer (45) wurde am Sonntag im Rahmen des Festgottesdienstes inthronisiert. An seiner Seite: Ehefrau und Königin Simone. Während der König aus Hülchrath stammt, ist sie eine Rheydterin. „Wir haben mit dem Vogelschuss gewartet, bis unser jüngster Sohn aus dem Gröbsten ist“, erklärte der 45-jährige König.

Positiv ist, dass es einen neuen Grenadierzug gibt: Die „Echte Jungs“, alle 15 bis 17 Jahre alt, sind ursprünglich aus den Edelknaben hervorgegangen, waren die vergangenen beiden Jahre ohne Uniformen mitmarschiert und traten jetzt zum ersten Mal im Frack in Erscheinung. Erfreulich ist auch, dass es einen Edelknabenkönig gibt, er heißt Janosch Kollmann und bekam jetzt einen Orden verliehen. Leider gibt es zurzeit nur fünf Edelknaben im Hülchrather Regiment, Edelknabenbetreuer Michael Koerfer, Bruder des amtierenden Schützenkönigs, würde gerne noch einige Jungs mehr betreuen. Ebenso wie der Kronprinz Esser ist auch der Jungschützenprinz Christian Jansen bei der Scheibenschützengesellschaft aktiv.

Brudermeister Bernhard Hösen ehrte langjährige Mitglieder: Alfred Friede ist seit 70 Jahren Schütze, Hans Nellen, Gerd Meuter und Heinz Küchen sind seit 65 Jahren dabei. Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser verlieh das Silberne Verdienstkreuz an Ingo Kielholz. Am Montag steht um 11.30 Uhr der Frühschoppen und um 15 die Kinderbelustigung auf dem Programm. Am Dienstag gibt es um 17 Uhr eine letzte Parade, das Schützenfest klingt dann mit dem Krönungsball aus – gekrönt wird Königin Simone Koerfer.

(barni)