Brauchtum in Grevenbroich Schützen wollen im Mai wieder feiern

Grevenbroich · Der Bürgerschützenverein Neukirchen will im Mai wieder ein Fest ausrichten. Diese Entscheidung hat jetzt der Vorstand getroffen. Wie es mit den anderen im Wonnemonat geplanten Brauchtumsveranstaltungen aussieht.

 Eine Aufnahme vom letzten „richtigen“ Schützenfest in Neukirchen: Im Mai 2019 war die Corona-Pandemie noch weit entfernt.

Eine Aufnahme vom letzten „richtigen“ Schützenfest in Neukirchen: Im Mai 2019 war die Corona-Pandemie noch weit entfernt.

Foto: Dieter Staniek

Als erster Verein im Stadtgebiet haben die Neukirchener Schützen jetzt eine klare Ansage gemacht: Nach zweijähriger „Abstinenz“ soll Mitte Mai endlich wieder im Dorf gefeiert werden. Dafür hat sich der Vorstand des 1860 gegründeten Bürgerschützenvereins ausgesprochen. „Selbstverständlich müssen wir die weitere Entwicklung der Pandemie abwarten“, sagt Vizepräsident Wolfgang Kaiser. „Aber wir wollen unser Fest auf jeden Fall feiern – gerne im üblichen, notfalls in einem kleineren Rahmen.“