Hier geht’s nur mit Gummistiefeln weiter Schlammschlacht auf dem Weg zur Südanlage in Neuenhausen

Neuenhausen · Großbaustelle in Neuenhausen: Nahe der Südanlage werden riesige Abwasserrohre unter die Erde gebracht. Das führt zu jeder Menge Dreck. Die Nerven der Anwohner sind strapaziert. Ärger gibt es auch wegen beschädigter Wege. Nun hat sich die Stadt eingeschaltet.

Mike Walther ist Anwohner der Ahornstraße. Unser Foto zeigt ihn mit einem der demontierten Verkehrsschilder. Links im Bild ist die gekappte Hecke am Wegekreuz zu sehen.

Mike Walther ist Anwohner der Ahornstraße. Unser Foto zeigt ihn mit einem der demontierten Verkehrsschilder. Links im Bild ist die gekappte Hecke am Wegekreuz zu sehen.

Foto: Wolf-Reisdorf, Ursula

Ohne Gummistiefel oder grobes Schuhwerk kommen Neuenhausener auf Spaziergängen in Richtung Südanlage nicht weiter, wenn sie über die Hauptstraße oder die Feldwege gehen. Schwer zu erreichen ist auch das Klubheim der Südanlage, die Fußballer zum Training und zu Spielen ansteuern. Der Grund: Im Feld zwischen Sanddornweg, Siefweg und Hauptstraße werden Abwasserrohre unter die Erde gebracht. Die Straßen in dem Bereich sind stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Bei Trockenheit fliegt der Staub, bei Dauerregen kämpfen sich Menschen und Fahrzeuge über schlammige Wege und Straßen – Baufahrzeuge haben im Bankett der Hauptstraße tiefe Furchen hinterlassen.