Grevenbroich: Privatinitiative für Bedürftige

Private Initiative für bedürftige Grevenbroicher : Weihnachtsbraten für bedürftige Familien in Not

Die Grevenbroicher Veranstalterin Jenny Goergens bereitet ihre nächste Weihnachts-Aktion vor. In den vergangenen beiden Jahren hat die 40-Jährige in einer Privat-Initiative dafür gesorgt, dass bedürftige Familien zum Fest mit Lebensmitteln versorgt wurden, die sie sich sonst nicht leisten können.

So soll es auch diesem Jahr sein.

„Es gibt leider viele Menschen in unserer Stadt, denen es finanziell nicht so gut geht – und die sich nicht einmal an Weihnachten ein vernünftiges Essen leisten können“, sagt die Administratorin der Facebook-Seite „Grevenbroich 2.0“. Mit Hilfe von möglichst vielen Unterstützern will sie dafür sorgen, dass sich arme Familien und Alleinerziehende ein Festessen gönnen können.

Im vergangenen Jahr kamen knapp 2000 Euro zusammen, die 13 Familien zu Gute kamen. Das Geld wurde in Lebensmittel investiert, darunter Rinderbraten, Gänse und Marken-Schokolade. Wolfgang Norf von der Grevenbroicher Tafel legte noch zahlreiche Tüten mit Geschenken für 27 Kinder obendrauf. Und eine Grevenbroicher Bäckerei spendete für jede Familie ein großes frisches Brot.

Ab sofort können sich Familien wieder bei Jenny Goergens bewerben – entweder über Facebook oder per E-Mail an goekoevents@t-online.de. Auch Sponsoren für diese Aktion werden noch gesucht. Der Einkauf soll am 20. Dezember gemeinsam mit den Familien erfolgen – und zwar anonym. Ein Grevenbroicher Discounter wird dafür schon vor der regulären Zeit seine Türen öffnen, damit die Waren in Ruhe ohne neugierige Blicke ausgesucht werden können.

In Grevenbroicher Geschäften werden demnächst Spendendosen aufgestellt. Darüber hinaus wird Jenny Goergens in der „Zauberhütte“ auf dem Grevenbroicher Weihnachtsmarkt für ihre Aktion werben.

(wilp)