1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Porsche-Dieb fährt in Sackgasse – Festnahme

Festnahme in Grevenbroich : Porsche-Dieb fährt in Sackgasse

Ein 26-jähriger Mann hat am Mittwochmorgen einen Luxus-SUV an der Montanusstraße gestohlen. Das blieb nicht unbemerkt. Die Polizei konnte den Verdächtigen noch in der Stadt stellen.

Ein Autodieb, der am frühen Mittwochmorgen einen Porsche Macan an der Montanusstraße gestohlen hat, ist mit seiner Beute nicht weit gekommen: Der 26-Jährige fuhr mit dem PS-starken Diebesgut in eine Sackgasse. Deren Ausfahrt wurde kurzerhand von der Polizei blockiert. Anwohner der Montanusstraße hatten den Dieb dabei beobachtet, wie er sich an dem Luxus-SUV zu Schaffen machte. Sie verständigten den Notruf.

Nach dem Notruf starteten die Polizisten sofort eine Fahndung. Wie die Polizei mitteilte, bemerkten Beamte den gesuchten Porsche wenige Minuten später. Sie nahmen, offenbar zunächst vom Autodieb unbemerkt, die Verfolgung auf – bis sich der offenbar ortsunkundige Dieb in die Sackgasse an der Karl-Oberbach-Straße navigierte.

Da halfen ihm auch die Pferdestärken des Porsche nicht mehr weiter. Für den Dieb gab es kein Entkommen. Ehe der Verdächtige hinter dem Steuer sich versah, forderten die Polizisten ihn unmissverständlich auf, sich zu ergeben. Der junge Mann leistete den Anweisungen der Beamten widerstandslos Folge. Die Polizisten nahmen ihn fest.

  • Verkehrschaos am Donnerstagmorgen: Immer wieder versuchen
    Chaos in Grevenbroich-Neubrück : Fahrer ignorieren Straßensperrung
  • Bei der Fahndung nach einem Dieb
    Diebstahl in Xanten : Polizei fahndet mit Fotos nach Tatverdächtigem
  • Die Polizei ermittelt (Symbolbild). Wer hat
    Tat geschah am Freitagabend : Einbrecher stehlen kompletten Tresor und Waffenschrank mit fünf Gewehren

Der junge Mann wurde zur Wache gebracht und zum Tatvorwurf verhört. Anschließend führten Beamte der Kriminalpolizei den Mann aus Litauen, der angegeben haben soll, ohne festen Wohnsitz in der Bundesrepublik zu sein, einem Richter vor. Dieser ordnete im Laufe des Mittwochs schließlich Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen sowie die Spurenauswertung dauern an. Zusammenhänge mit weiteren Taten werden durch die Polizei geprüft.

(NGZ)