Einsatz in Grevenbroich Polizeikontrolle am Bahnhof endet für einen 25-Jährigen in Gewahrsam

Grevenbroich · In der Nacht zu Donnerstag haben Polizeibeamte nahe des Bahnhofs einen Mann gestellt, der zuvor geflüchtet war. Bei ihm fanden sie möglicherweise Einbruchswerkzeug und ein Pedelec.

Eine Personenkontrolle am Grevenbroicher Bahnhof endete in der Nacht zu Donnerstag für einen Grevenbroicher im Polizeigewahrsam. Wie die Behörde am Mittag mitteilte, entdeckten Beamte bei einer Streifenfahrt gegen 3.15 Uhr einen Mann, der sich im Bahnhofsgebäude aufhielt. Als er die Polizisten erblickte, soll er sichtlich erschrocken gewirkt haben – und mit einem Pedelec ohne Licht in Richtung Merkatorstraße geflüchtet sein.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und suchten den Verdächtigen auf der Rückseite des Bahnhofs. Mit Erfolg. Kurze Zeit später wurden sie fündig: Sie fanden den Mann in einem Gebüsch hockend und stellten fest, dass er möglicherweise Einbruchswerkzeug unter einem Blumentopf versteckt hatte.

Für das Pedelec, mit dem der 25-Jährige geflüchtet war, konnte er keinen Eigentumsnachweis erbringen. Die Polizisten nahmen das Fahrrad mit zur Wache. Aber nicht nur das: Auch der Verdächtige musste den Beamten folgen. Da der Grevenbroicher nach eigenen Angaben unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, verbrachte er die Nacht in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort