1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Playa in der Innenstadt mit 90er-Party in der alten Feuerwache

Sommer-Veranstaltung in Grevenbroich : „Playa“: 90er-Party in Feuerwache

Wegen schlechter Wetterprognosen weicht die Party an einen anderen Ort aus.

Diesen Donnerstag startet die neue Auflage der „Playa Grevenbroich“: Tausende Besucher werden zu der dreitägigen Veranstaltung in der Grevenbroicher Innenstadt erwartet. Ein Wermutstropfen: Wegen schlechter Wetterprognosen wird die 90er-Jahre-Party mit Haupt-Act Oli P. in die „alte Feuerwache“ verlegt. „Das ist natürlich wahnsinnig schade“, sagt Organisator Marc Pesch. „Wir hatten uns auf drei tolle Abende im Herzen der Stadt gefreut. Aber am Samstag sind für den Abend acht Grad und Regen vorhergesagt – da will niemand draußen sein.“

In der „alten Feuerwache“ können zumindest 500 Besucher dabei sein, wenn Oli P. auftritt. Wer dabei sein will, braucht eine Eintrittskarte. „Die Feuerwache hat eine begrenzte Kapazität, deshalb müssen wir aus Sicherheitsgründen mit einem Kartenverkauf arbeiten“, sagt Marc Pesch. Trotz hoher Kosten für den Umzug, die Technik, die Miete und die Reinigung sollen Eintrittskarten nur fünf Euro kosten – inklusive eines Getränks im Wert von drei Euro. „Für zwei Euro gibt es nirgends in Deutschland eine 90er-Party mit Oli P.“, betont Pesch.

 Haupt-Act bei der „Playa Grevenbroich“: Oli P.
Haupt-Act bei der „Playa Grevenbroich“: Oli P. Foto: Carsten Rüther/C. Rüther
  • Sänger Oli P. begeisterte bei "Playa
    Gemischte Bilanz : „Playa Grevenbroich“ lockte nur abends Tausende auf den Markt
  • Grevenbroich : "Playa Grevenbroich" lockt mit Oli P. und Querbeat auf den Markt
  • Grevenbroich : Strandfest "Playa Grevenbroich" wird 2018 wieder gefeiert

Der Kartenvorverkauf habe bereits begonnen, Tickets gibt es solange der Vorrat reicht auf tickets.marcpesch.de. Beginn ist in der „alten Feuerwache“ um 19 Uhr, Star-Gast Oli P. soll die Bühne um 21 Uhr betreten. Wie der Veranstalter mitteilt, soll abgesehen vom Umzug der Party bei der „Playa“ in Grevenbroich alles so bleiben, wie gehabt. Nach dem Start der Playa am Donnerstag Abend mit einer „Beach Edition“ von „House Madness“ soll es am Freitag laut und „spektakulär“ werden: Am Nachmittag wollen die Organisatoren gemeinsam mit mindestens 301 Kindern den einst von einer Schule in Heilbronn aufgestellten Rekord im „Floss“- oder „Zahnseide-Tanz“ knacken. Und: die derzeit im Rheinland stark angesagte Band „Querbeat“ kommt in die Stadt.

Die Musiker sind unter anderem für den Song „Nie mehr Fastelovend“ bekannt. „Action“ ist wieder am Samstag beim Kinder-Beachsoccer-Turnier angesagt. Dort sollen mehrere Kinderfußballmannschaften gegeneinander antreten. Infos zur Playa Grevenbroich gibt es im Internet unter www.playagrevenbroich.de. Der Eintritt am Donnerstag und Freitag sowie tagsüber am Samstag ist frei.