1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Pflanzentauschbörse begeistert Gäste

Blühende Pracht in Grevenbroich zum tauschen und kaufen : Zu schön war die vierte Pflanzenbörse

Bei frühlingshaftem Wetter und vorsommerlichen Temperaturen veranstalteten der Bienenzuchtverein Grevenbroich und der Förderverein des Schneckenhauses jetzt den Termin für Hobby-Gärtner. Die Resonanz war überwältigend.

Mit Topfpflanzen, Stauden, Samen, Knollen, Zwiebeln, vorgezogenem Gemüse oder Kräutern haben sich zahlreiche Besucher gestern auf den Weg zum Schneckenhaus gemacht. Der Bienenzuchtverein Grevenbroich und Umgebung, der auf dem wunderschönen Gelände ansässig ist, sowie der Förderverein des Schneckenhauses hatten jetzt zum vierten Mal das Dorado für Liebhaber heimischer und seltener Pflanzen eröffnet.

Thomas Krauß, Vorsitzender der Bendbienen, war als Mitveranstalter ebenso mit von der Partie. Auf mehr als drei Metern Fläche bot er Pflanzen aus seinem eigenen Garten an. Neben Erdbeere auch alte Obstsorten, die er im Lauf der Zeit veredelt hat, etwa den Rheinischen Bohnapfel und rote Johannisbeeren. „Außerdem habe ich auch Ableger von Kräutern wie Oregano oder natürlich Pfefferminze dabei“, ergänzte er. Mit der Resonanz zeigte er sich mehr als zufrieden. „Man kann sagen, dass sich unsere Pflanzentauschbörse jetzt im vierten Jahr etabliert hat“, stellte er zufrieden fest. So viele Besucher wie diesmal seien noch nie gekommen – die meisten von ihnen waren extra früh vor Ort, ihre Tauschpflanzen sicher in geeignete Taschen verstaut – um die besten Gewächse zu ergattern. „Einige Stände waren bereits nach 12 Uhr ,ausverkauft‘ und konnten zusammenpacken“, wusste Krauß. Nicht alle Pflanzen wurden getauscht, manche wechselten auch für einen geringen Betrag den Besitzer. Als Bienenzüchter und -liebhaber hatte Thomas Krauß natürlich auch Früh- und Spätblüher im Angebot, etwa Winterling und Märzenbecher als frühe Anflugstelle für Insekten. „Stammkohl etwa eignet sich nicht nur hervorragend zum Verzehr, sondern besticht auch durch seine wunderschöne große Blüte, um die die Insekten mit großer Freude herumschwirren. Das ist quasi eine sinnvolle Doppelnutzung.“

  • Fachkundige Gespräche – hier gibt Thomas
    Veranstaltung in Grevenbroich : Pflanzentauschbörse am Schneckenhaus
  • Grevenbroich : Pflanzentauschbörse begeistert Gäste
  • Melanie Schoppe (rechts, mit Andrea Heidenmeyer)
    Beliebte Veranstaltung : Pflanzentauschbörse findet wieder statt

Eine Besucherin verweilte besonders lange an seinem Stand. Immer wieder entdeckte sie gemeinsam mit ihrer Familie neue Schätze, die sie in ihrem Garten haben wollte. So nahm sie am Ende eine Erdbeere, eine Pfingstrose und eine Lenzrose mit nach Hause – für weniger als fünf Euro. „Das ist wirklich ein fairer Kurs“, sagte sie begeistert. Alte Tomatensorten gab es am Stand von Josef Schmitz, der die Besucher gerne in die Geheimnisse der raren Gewächse einwies.

Eigentlich für die jungen Besucher gedacht, aber auch von den Erwachsenen begeistert aufgenommen, wurde die Bastelaktion von Angelika Wiederholz, die demonstrierte, wie man aus einer einfachen Plastikflasche ein stets wiederverwendbares Gewächshaus für Stecklinge und Samen herstellen kann. „Man muss die Flasche lediglich in der Mitte durchschneiden, durch den Deckel einen Baumwollfaden ziehen und sie ineinanderstecken. So kann man sie über Jahre nützlich wiederverwenden – und das Plastik landet schon mal nicht im Meer“, erklärte sie die Vorzüge. Hängegefäße aus Makramee und weitere große und kleine Pflanzen rundeten das Angebot ab. Zur Stärkung trafen sich alle an den Sitzgarnituren, wo kühle Getränke und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten wurden.