Grevenbroich: Passanten wundern sich über plätscherndes Wasser

Fußgängerzone in Grevenbroich : Darum plätscherte am Dienstag Wasser in der Innenstadt

Besucher der Fußgängerzone wunderten sich am Dienstag über Wasser, das längere Zeit aus zwei Standrohren am Rathaus und auf dem Marktplatz floss und im Gully versickerte.

„Eine unglaubliche Verschwendung“, sagte ein Passant verärgert gegenüber unserer Redaktion. Zumal schon am Freitag vergangener Woche ebenfalls Wasser aus beiden Rohren lief.

Wie eine Sprecherin des Versorgungsunternehmens NEW auf Anfrage mitteilte, ist diese Aktion zweier Großveranstaltungen in der Innenstadt geschuldet. Am Freitag war es der Citylauf, aktuell die  jetzt anstehende Playa Grevenbroich. „Für beide Events wurde und wird Trinkwasser benötigt, das keimfrei sein muss“, heißt es aus der NEW-Zentrale. Bei hohen Temperaturen könnten sich etwa Bakterien bilden, daher müssten die Rohre längere Zeit gespült werden.

„Im Laufe des Tages kommt   ein Mitarbeiter vorbei und dreht den Hahn wieder zu. Vorher entnimmt er eine Wasserprobe, die im Labor untersucht wird“, sagt die NEW-Sprecherin. Das sei ein normales Verfahren, es müsse gewährleistet sein, dass das Wasser den Standards entspricht – „das dient letztlich auch der Sicherheit der Fest-Besucher“.

Die Playa Grevenbroich beginnt am Freitag mit einem Beachclub und einer „Kölschen Strandnacht“.  Am Samstag geht’s weiter, am Abend mit Stargast Guildo Horn.

(wilp)
Mehr von RP ONLINE