In der Coens-Galerie Grevenbroich Oldtimer-Ausstellung wird bis April verlängert

Grevenbroich · Die historischen Fahrzeuge in der Coens-Galerie werden noch länger zu sehen sein: Wegen der guten Besucherresonanz verlängern die Oldtimerfreunde Grevenbroich ihre Ausstellung.

In dem leer stehenden Geschäftsraum sind mehr als ein Dutzend historische Fahrzeuge zu sehen.

In dem leer stehenden Geschäftsraum sind mehr als ein Dutzend historische Fahrzeuge zu sehen.

Foto: Kandzorra, Christian

Die Oldtimerfreunde Grevenbroich gehen mit ihrer Ausstellung in der Coens-Galerie in die Verlängerung: Noch bis 6. April sollen die historischen Autos, Zweiräder und Traktoren in dem Geschäftsraum zu sehen sein, in dem sich zuletzt Depot befunden hatte. Bestaunt werden können mehr als ein Dutzend Fahrzeuge. Ein Grund für die Verlängerung ist die gute Resonanz: Die Ausstellung kommt bei den Besuchern der „Coens“ gut an. Geöffnet ist sie mittwochs von 15 bis 17 Uhr und samstags von 12 bis 15 Uhr. Die Vehikel sind aber auch außerhalb dieser Zeiten durch die gläserne Front des geräumigen Geschäftslokals zu sehen.

Anlass für die insgesamt dritte Ausstellung dieser Art gibt den Oldtimerfreunden Grevenbroich das 35-jährige Bestehen ihres Zusammenschlusses. Zu sehen sind neben den Fahrzeugen auch zahlreiche zur Automobil-Historie passende Gegenstände und Kunst. Erinnert wird darüber hinaus beispielsweise an frühere Rallyes. Eingerichtet wurde die Ausstellung Ende November/Anfang Dezember.

Die Oldtimerfreunde Grevenbroich sind kein Verein, sondern ein lockerer Zusammenschluss von Oldtimer-Enthusiasten mit Fahrzeugen unterschiedlicher Marken. Sie laden regelmäßig zu einem Stammtisch. Der nächste Termin steht schon fest: Mittwoch, 13. März, 19 Uhr, im „Hotel Restaurant Noithausen“, Fröbelstraße 62. Infos unter oldtimerfreunde-grevenbroich.de.

(cka)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort