Grevenbroich: Neuenhausener helfen kranken Kindern

St.-.Sebastianus-Schützenschaft Neuenhausen : Neuenhausener helfen Kindern

Schützen und andere sammelten 4315 Euro für Förderverein der Kinderklinik in Neuss.

Mit der stolzen Summe von 4315,16 Euro helfen die Neuenhausener Schützen und viele andere kranken Kindern. Bei der Adventsfeier der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Neuenhausen mit 140 Mitgliedern wurde dieser Betrag jetzt Thomas Böhm, Geschäftsführer der „Aktion Luftballon“, des Fördervereins der Kinderklinik im Lukaskrankenhaus Neuss, übergeben. Der Verein hat in den vergangenen Jahren unter anderem zahlreiche medizinische Geräte für die Kinderklinik angeschafft, hat aber auch beispielsweise für einen „therapeutischen Spielplatz“ gesorgt.

Die Spende ist eine Gemeinschaftsaktion. Die Schützenbruderschaft hat sich in ihrem Jubiläumsjahr – sie feierte 350-jähriges Bestehen – die Unterstützung des Fördervereins der Kinderkliniken zur Aufgabe gemacht. Über das ganze Jahr hinweg wurde bei Veranstaltungen für den guten Zweck gesammelt – beim Jubiläumsempfang, beim Festbankett am Schützenfestsonntag und bei den Event-Veranstaltungen; „Buenos dias Colonia“ und „Grand Final de Jubilé“.

Auch andere Gruppierungen aus Neuenhausen waren mit Begeisterung dabei – die Pfarre St. Cyriakus Neuenhausen, die Frauengemeinschaft und die Schüler der vierten Klasse der Grundschule am Welchenberg unterstützen das Projekt. Die Hilfe geht weiter: Brudermeister Stefan Janz stellte in Aussicht, dass die Schützen in den nächsten Jahren regelmäßig zum Schützenfest eine Spendenaktion bei den Mitgliedern durchführen werde. Thomas Böhm freute sich über die enorme Resonanz und war überrascht über die angekündigte Entwicklung.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE