1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Nachwuchs bei Umsiedler-Schwänen auf der Stadtparkinsel

Beliebtes Fotomotiv auf der Stadtparkinsel Grevenbroich : Nachwuchs bei den Umsiedler-Schwänen

Weil der Teich im Braunkohlewäldchen trocken gelaufen war, haben sich die Schwäne vom Grevenbroicher Stadtpark ein neues Zuhause gesucht und es am Eingang zur Volkshochschule gefunden. Warum sie dort nun ein beliebtes Fotomotiv sind.

Baby-Alarm direkt vor der Haustüre der Volkshochschule: Bei den Schwänen, die sich vor einigen Wochen aus einer Not heraus selbst zum Waagehaus umgesiedelt haben, hat sich Nachwuchs eingestellt. Eine Schar putzmunterer Küken treibt sich jetzt schnatternd in unmittelbarer Nähe der VHS-Zentrale herum.

 Die Wirtschaftsbetriebe Grevenbroich haben einen Bauzaun aufgestellt, um die Schwäne und ihren Nachwuchs zu schützen.
Die Wirtschaftsbetriebe Grevenbroich haben einen Bauzaun aufgestellt, um die Schwäne und ihren Nachwuchs zu schützen. Foto: Anja Hausmann

„Die jungen Schwäne haben sich in den vergangenen Tagen zu einem sehr beliebten Fotomotiv entwickelt“, sagt Volkshochschulleiter Thomas Wolff. „Immer wieder kommen Spaziergänger vorbei, um einen Blick auf die Tiere zu werfen.“ Mutter Schwan nimmt ihre Popularität gelassen hin, weiß sie sich doch bestens geschützt. Denn Mitarbeiter der Stadtbetriebe haben einen Bauzaun aufgestellt, der den Nistplatz vom Eingangsbereich des Waagehauses abriegelt.

Die Schwäne haben eigentlich am Teich des Braunkohlewäldchens ihr Zuhause und brüten dort schon seit einigen Jahren. Kostenpflichtiger Inhalt Das Gewässer in Grevenbroichs Mini-Dschungel war im vergangenen Monat jedoch trocken gefallen – weil eine Pumpe, die Wasser aus der Erft fördert, schlapp gemacht hatte. Die von Bürgern geäußerte Befürchtung, dass die Schwäne leiden könnten, hatte sich aber nicht bewahrheitet. Denn die Tiere siedelten kurzerhand vom Stadtpark auf die gegenüber liegende Seite der Erft um und bauten sich dort ihr Nest.

  • Der Teich im Braunkohlewäldchen ist wegen
    Teichpumpe defekt : Grevenbroicher „Mini-Dschungel“ liegt auf dem Trockenen
  • Die Schwäne haben sich einen neuen
    „Braunkohle-Teich“ fällt trocken : Schwäne finden ein neues Zuhause in Grevenbroich
  • In Mehr grast seit längerer Zeit
    Naturschauspiel in Haffen-Mehr : Mein lieber Schwan

„Die Pumpe ist mittlerweile repariert worden, der Teich im Braunkohlewäldchen ist wieder mit Wasser gefüllt und damit in seinen alten Zustand zurückversetzt worden“, sagt Rathaussprecher Stephan Renner. Einer Rückkehr der Schwäne in ihr angestammtes Refugium stehe damit nichts mehr im Wege.

Ob die Schwäne noch einmal das Ufer wechseln werden, bleibt abzuwarten. „Momentan sieht es nicht danach aus“, sagt Thomas Wolff. „Die Tiere scheinen sich hier wohl zu fühlen.“ Schließlich befindet sich die Erft in unmittelbarer Nähe des Waagehauses – und lädt zu ersten Schwimmausflügen ein.

(wilp)