Grevenbroich: Musiker-Karriere kam in der Villa Erckens richtig in Schwung

Paul O’Brien und sein Verhältnis zu Grevenbroich : Musiker-Karriere kam in der Villa Erckens richtig in Schwung

Deutschland habe seine Karriere erst möglich gemacht, sagtt Paul O’Brien. Bevor er vor zehn Jahren unter Vertrag genommen wurde und auf Tour ging, lief seine Musik-Karriere nicht wirklich.

Der Sänger und Songwriter, der in England geboren und in Irland aufgewachsen ist, wanderte 2004 nach Kanada aus und arbeitete als Lehrer. An eine Karriere als Musiker glaubte er nicht mehr wirklich. „Ich dachte damals, dass meine Musik-Karriere vorbei wäre“, erinnert sich der Musiker.

2009 dann die Wende: Von Kanada aus sendete Paul O’Brien über einen befreundeten Musiker eine CD an eine deutsche Plattenfirma namens „Stock-Fish-Records“. Diese ist spezialisiert auf Singer-Songwriter-Musik. O’Brien bekam einen Vertrag, nahm eine Platte auf und ging auf Deutschland-Tournee. Der Erfolg dieser Tour überraschte auch den Musiker. „Obwohl mich noch keiner kannte, waren die Konzerte super“, erinnert sich der Musiker. Eines der Konzerte dieser Tour war in Grevenbroich in der Villa Erckens. „Stefan-Pelzer Florack war einer der ersten, der mich in Deutschland gebucht hat“, sagt Paul O’Brien.

Nach dieser ersten Tour nahm die Karriere des Singer-Songwriters Fahrt auf. Schon seit einigen Jahren kann der 53-Jährige von seiner Musik leben. O’Brien, der damals noch Lehrer in Kanada war, begann damit, Workshops in Schulen zu geben, um Schülern Musik und soziale Kompetenzen zu vermitteln. Mittlerweile hat O’ Brien bereits an 140 Schulen in Deutschland solche Musik-Workshops gemacht, unter anderem am Pascal-Gymnasium und am Gymnasium in Jüchen.

Nächste Woche Dienstag leitet O’Brien im Pascal-Gymnasium erneut einen Workshop. Dabei geht es dem Künstler um mehr als Musik. Er möchte den Schülern beibringen, wie sie ein gutes Leben führen können. Musik sei dafür eine hervorragende Möglichkeit. Er möchte seine Erfahrungen den Schülern mitteilen. Auch das Selbstvertrauen der jungen Menschen will O’Brien musikalisch verbessern.

Mit seinem neuen Album „Songs in the key of DE“ und seiner Deutschland-Tour diesen Herbst möchte sich der Künstler bei seinen deutschen Wegbegleitern und seinen Fans bedanken. „Ich dachte, das wäre ein guter Weg zu feiern, dass ich seit zehn Jahren nach Deutschland komme“, sagt O’Brien. Grevenbroich spiele bei seinen Deutschland-Besuchen immer eine wichtige Rolle. „Ich habe hier in der Region viele Freunde gefunden, daher komme ich immer gerne in die Stadt“, verrät der Musiker.

Mehr von RP ONLINE