1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Museumswiese wird zum Central-Park

Sommer-Festival in Grevenbroich : Die Museumswiese wird zum Central-Park

Drei Tage Musik und Theater hinter der Villa Erckens. Kulturamt organisiert ein Sommer-Open-Air. Wer dabei ist, was der Sommer-Spaß kostet und wo die Tickets erhältlich sind.

Gleich vier Veranstaltungen unterschiedlicher Coleur präsentiert das Kulturamt am dritten August-Wochenende. Leiter Stefan Pelzer-Florack hat mit seinem Team das Open-Air-Programm festgezurrt, das erstmals unter Titel „Kultur im Park“ veranstaltet wird. Ort des Geschehens wird die Museumswiese hinter der Villa Erckens sein. Hier die Details:

Am Freitag, 20. August, 19 Uhr, eröffnet Pe Werner den Veranstaltungsreigen. Die Sängerin und Songwriterin präsentiert – gemeinsam mit dem Pianisten Peter Grabinger – ihre Musik als kabarettistischen Liederabend und nimmt das Publikum mit auf eine persönliche Reise „von A nach Pe“. Mit im Gepäck wird sie ihre Hits „Kribbeln im Bauch“ und „Segler aus Papier“ haben. Der Eintritt kostet 24 Euro.

Am Samstag, 21. August, 15 Uhr, zeigt das Niederrhein-Theater mit „Pippi Langstrumpf“ den Kinderbuch-Klassiker von Astrid Lindgren, der seit Generationen begeistert. Eintrittskarten für das Familien-Abenteuer mit Tommy, Annika und Herrn Nillson sind zum Preis von acht Euro erhältlich.

  • Fragile Matt spielen am 30. Juli
    Ratingen : Folk-Konzert auf der Sommerbühne an der Stadthalle
  • Das Kunstwerk „The Birds“ von Mikołaj
    Kunst in Düsseldorf : Neue Skulpturenausstellung im Park Lantz
  • Seniorenheim mit Sandsäcken gesichert : Stadt Grevenbroich warnt vor Überflutung

Der Samstagabend steht ab 19.30 Uhr mit der „Central Park Band“ ganz im Zeichen des wohl berühmtesten Folksänger-Duos. Es erinnert an ein beeindruckendes Ereignis, das 40 Jahre zurückliegt: das Reunion-Konzert von Simon & Garfunkel im Sommer 1981 im Central Park von New York. Es sollte damals ein Zeichen setzen für den Erhalt der Grünfläche und wurde mit 500.000 Zuschauern zu einem der bedeutendsten Konzerte der Folkmusik-Geschichte. Die „Central Park Band“ spielt die unvergesslichen Songs dieses Abends, darunter „The sound of silence“, „Mrs. Robinson“ und „Bridge over troubled water“. Aber auch Kompositionen von Paul Simon aus seinem Album „Graceland“, das neue Maßstäbe in Sachen Weltmusik in den 80ern setzte, gehören zum Repertoire dieses Quintetts aus dem Ruhrgebiet. Der Eintritt für den Konzertabend kostet 18 Euro.

Beendet wird das „Kultur im Park“-Festival am Sonntag, 22. August, 11 Uhr, mit der Irish-Folk-Band „Seisún“. Die Gruppe tourt seit 37 Jahren regelmäßig mit ihrer Musik in Nordrhein-Westfalen und wurde von Volker Abrahamczik und Gerhard Kalter gegründet und 1989 durch Martin Hoffmann verstärkt. Die besondere Atmosphäre spontaner Kreativität der irischen Musik und der Spaß am gemeinsamen Musizieren steht für die drei Musiker von „Seisún“ trotz ausgefeilter Arrangements und routinierter Präsentation im Vordergrund. Mittlerweile hat die Band bereits drei CDs eingespielt. Eintritt: zwölf Euro.

Für alle Veranstaltungen werden Stühle auf der Museumswiese aufgestellt. Tickets für das Festival können zunächst ausschließlich über das Portal www.stadt-grevenbroich.reservix.de gebucht werden. Ab dem kommenden Mittwoch ist auch ein Erwerb an der Museumskasse erhältlich. Die Villa Erckens ist mittwochs, donnerstags, samstags und sonntags von 13 bis 17 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Zusätzlich zum Ticket-Preis muss eine Vorverkaufsgebühr gezahlt werden.

(NGZ)