1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Mit dem Rad Landschaft, Kultur und Geschichte erkunden

Fahrrad-Club Grevenbroich : Mit dem Rad Landschaft, Kultur und Geschichte entdecken

Mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) die Stadt und die Region erkunden – das können Radfahrer 2020 bei rund 45 Touren. Die ADFC-Ortsgruppe hat jetzt ihr Tourenprogramm vorgestellt.

2019 haben bei den Ausflügen 648 Teilnehmer insgesamt 18.676 Kilometer auf dem Fahrrad-Sattel zurückgelegt. Vorbereitet werden die Wanderungen von 19 Tourenleitern. „Im Vergleich zu anderen Ortsgruppen ist das eine hohe Zahl“, erklärt Wolfgang Pleschka, Vorsitzender des ADFC in Grevenbroich.

Für trainierte und für weniger ausdauernde Radfahrer ist im Programm etwas dabei, für Kulturintessierte ebenso wie für Naturfreunde. Kürzere Strecken werden bei den Feierabendtouren dienstags (im April und ab 8. September ab 17, sonst in der Regel ab 18 Uhr) zurückgelegt. Start ist meistens am Grevenbroicher Marktplatz.

Etwas länger sind Touren etwa zu Findlingen des Künstlers Anatol am Strategischen Bahndamm (19. Juli), zum Eko-Haus der japanischen Kultur in Düsseldorf (26. Juli) oder zur Prinz Bernhard-Mühle im Rurtal bei Melik (Niederlande) am 1. Juni, am Internationalen Mühlentag. Bei mehreren Fahrten werden auch öffentliche Verkehrsmittel genutzt, etwa bei der Tagestour nach Limburg am 14. Mai.

Bei einer weiteren Tagestour am 7. Juni werden offenen Ateliers im Rahmen der Aktion „Arbeitsplatz Kunst“ angesteuert. Der Club kooperiert dabei, wie Pleschka erläutert, mit dem Kulturfachbereich der Stadt. Auch mit dem Geschichtsverein Grevenbroich arbeitet der ADFC zusammen: Am 16. Mai ist Haus Busch das Ziel, am 15. September wird mit dem Geschichtsverein Kapellen erkundet. Bei der Feierabendtour am 23. Juni geht es um ein Kapitel jüngerer Geschichte – jüdische Friedhöfe im Stadtgebiet sind das Ziel. Viele Infos dazu hat Experte Ulrich Herlitz.

Eine weitere Kooperation verbindet den ADFC mit der St. Augustinus Behindertenhilfe Neuss. Beim Anradeln am 5. April ist der Tuppenhof das Ziel von zwei Touren, davon einer mit der Behindertenhilfe. Feste Termine im ADFC-Kalender sind der Niederrheinische Radwandertag (5. Juli) und die NRW-Sternfahrt nach Düsseldorf am 3. Mai. Infos zum Tourenprogramm unter www.adfc-grevenbroich.de.