Häuser aus den 50er Jahren werden abgerissen Millionen-Investition in neue Wohnungen für die Grevenbroicher Südstadt

Südstadt · Am Herkenbuscher Weg in der Südstadt plant der Bauverein ein ehrgeiziges Projekt: Mehrere Häuser aus den 50er Jahren sollen abgerissen und durch moderne Neubauten ersetzt werden. Wie viele Wohnungen geplant sind und wann das Vorhaben realisiert werden soll.

So könnte das Quartier aussehen: In der Südstadt sollen moderne Wohnungen entstehen.

So könnte das Quartier aussehen: In der Südstadt sollen moderne Wohnungen entstehen.

Foto: Gernot Schulz Architektur

Der Bauverein Grevenbroich will am Herkenbuscher Weg in der Südstadt einen weiteren Meilenstein in seiner fast 100-jährigen Geschichte setzen: Drei ehemalige Mietshäuser des Alu-Produzenten VAW, die sich seit langer Zeit im Besitz der Genossenschaft befinden, sollen in den nächsten Jahren abgerissen werden, um einem modernen Quartier mit insgesamt 95 Wohnungen zu weichen. Die Investitionssumme ist beachtlich: Vorstand Sven Möller beziffert sie aktuell mit rund 30 Millionen Euro.