Grevenbroich: Mayke Dähn - die Lidl-Stimme aus Laach

Junge Schauspielerin aus Grevenbroich : Mayke Dähn – die Lidl-Stimme aus Laach

Die 28 Jahre alte Schauspielerin plant neue Projekte. Bundesweit ist sie durch die Fernsehwerbung bekannt. Der Weg dahin war jedoch kein leichter.

Fernsehschauspielerin, Theaterdarstellerin und Sprecherin. All diese Berufsbezeichnungen treffen auf Mayke Dähn zu – und in allen Bereichen läuft es für die Laacherin momentan richtig gut. Der Weg dahin war jedoch kein leichter.

„Ich wollte schon immer Schauspielerin werden“, erinnert sich die 28-Jährige. Dass sie Talent für das Theaterspielen hat, entdeckte sie bereits als kleines Mädchen. „In der Jugendkunstschule in der Alten Feuerwache habe ich damals angefangen, da ging ich noch zur Grundschule“, erzählt die junge Frau. Später besuchte Dähn das Pascal-Gymnasium, wo sie ihre schauspielerischen Fähigkeiten beim VIP-Musical unter Beweis stellen konnte. Nach dem Abitur war für Dähn bereits klar, dass sie an eine Schauspielschule gehen wollte. „Ich habe mich dann direkt in Köln beworben“, erzählt die Laacherin.

Wer eine erfolgreiche Karriere in diesem Beruf anstrebt, der kommt an einer klassischen Schauspielausbildung kaum vorbei. Genau deshalb war der Schritt an eine beliebte Kölner Schauspielschule für das Leben von Mayke Dähn sehr wichtig. „Man muss es zu 100 Prozent wollen“, weiß die Schauspielerin. Und auch nach der erfolgreichen Ausbildung bleiben die Berufschancen ungewiss. „Am Anfang wusste ich nie was passiert“, erinnert sich Dähn zurück an die Zeit, als sie vor fünf Jahren ihre Schauspielausbildung erfolgreich abschloss. Damals hatte sie sogar noch einen Plan B. „Wenn es gar nicht funktioniert hätte, wollte ich Mathe oder Medizin studieren“. Heute ist dieser Gedanke für die professionelle Schauspielerin kaum noch vorstellbar.

Denn mittlerweile läuft es für die junge Frau aus Laach richtig gut. Dies liegt vor allem daran, dass sie neben der Schauspielerei momentan auch als Sprecherin sehr gefragt ist. So ist die Grevenbroicherin seit 2017 die bundesweite Stimme von Lidl. Dort spricht sie sowohl die Beiträge für das Fernsehen als auch für den Rundfunk- und Internetauftritt des Lebensmittel-Discounters. Durch einen Zufall ist die 28-Jährige damals zur bekannten Lidl-Stimme geworden. „Ich habe einen internen Imagefilm für das Unternehmen gesprochen. Das war zu der Zeit, als sie gerade eine neue Stimme für ihre Werbung gesucht haben“, erzählt Mayke Dähn. So hat sie nun zwei feste Termine pro Woche, bei denen sie neue Beiträge für die Werbung einspricht.

Neben dem Langzeitprojekt als Stimme von Lidl hat Dähn jedoch noch etliche weitere Rollen. So ist die junge Frau viel unterwegs, um Hörspiele und Features zu sprechen. Zu ihren Auftraggebern zählen unter anderem der WDR und der Hörbuchanbieter „Audible“. „Dass ich beim Sprechen so gut reingekommen bin, bringt mir eine gewisse Sicherheit“, freut sich die 28-Jährige. Jedoch gilt ihre eigentliche Leidenschaft immer noch der Schauspielerei, wo sie ebenfalls einiges vorzuweisen hat. Beispielsweise spielte sie 2016 in der Fernsehserie „Der Lehrer“ eine Episodenrolle. Auch in der Soap „Unter uns“ wirkte die Grevenbroicherin mit.

Auch 2020 wird Mayke Dähn wieder im Fernsehen zu sehen sein. „Vor Kurzem wurde eine Folge der SOKO Köln gedreht, bei der ich mitspiele. Die wird in diesem Jahr noch ausgestrahlt“, erzählt die Grevenbroicherin. Zusätzlich spielt das Schauspieltalent auch noch Theater. „Ich bin momentan sehr eingespannt durch das Sprechen. Deshalb freue ich mich schon sehr darauf, auch mal wieder auf der Bühne zu stehen“. Gespielt wird eine eigene Produktion, die im Februar in Köln zu sehen sein wird. In Bezug auf ein neues Projekt, das demnächst bevorsteht, muss die Schauspielerin jedoch vorerst noch schweigen. „Es steht etwas Größeres an, aber da darf ich noch nichts Genaueres zu sagen“, macht es die 28-Jährige spannend.

Mayke Dähn ist das gelungen, wovon viele träumen. Eines Tages als Schauspieler oder Sprecherin zu arbeiten – und davon auch noch gut leben zu können. „Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt, aber momentan läuft alles sehr gut.“ Sie weiß jedoch, wie unsicher dieser Weg sein kann. „Es gibt keine Garantie“. Da es auch in diesem Beruf wichtig ist, sich ständig weiterzuentwickeln, macht die Schauspielerin jedes Jahr Workshops. „Du darfst nie aufhören an dir zu arbeiten“, betont die 28-Jährige. Mit dieser Einstellung könnte sie weit kommen.