1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Lichterfahrt mit 40 Traktoren durch Gindorf und Gustorf

Vorweihnachtliches Spektakel in Grevenbroich : Lichterfahrt mit 40 Traktoren durch Gindorf und Gustorf

Die Schlepperfreunde Gindorf-Gustorf starten am Samstag Abend zu einer spektakulären Tour: Mit weihnachtlich geschmückten Traktoren – darunter viele historische Modelle – unternehmen sie eine Fahrt durch ihre beiden Heimatdörfer. Mit an Bord: viele tausend Lichter.

Im vergangenen Jahr hatte die Interessengemeinschaft ihre erste Fahrt dieser Art unternommen. „Damals waren zehn Schlepper dabei“, erinnert sich Sprecher Siggi Schmautz. Dass es diesmal gleich 40 Modelle sind, liegt daran, dass viele Trecker-Fans und Landwirte aus der Umgebung so viel Spaß an der Aktion hatten, dass sie sich für die nächste Auflage anmeldeten.

Die startet um 17 Uhr mit einem Treffen aller Teilnehmer auf dem Gindorfer Kirmesplatz am Langer Weg. Etwa eine dreiviertel Stunde soll es losgehen, mit dem Geknatter. Dann setzen sich die Traktoren in Bewegung. „Wir fahren vorwiegend auf den Hauptstraßen unserer beiden Dörfer“, berichtet Schmautz. Darüber hinaus wollen die Schlepperfreunde aber auch einen Abstecher zum Weihnachtshaus an der Dr.-Hans-Wattler-Straße und zum Adventsfenster am prächtig geschmückten Wiler unternehmen.

Schon seit Tagen sind die Treckerfreunde mit Eifer dabei, ihre liebevoll gehegten und gepflegten Schätzchen weihnachtlich zu dekorieren. „Wie viele Lichterketten verbaut wurden, weiß kein Mensch“, meint Siggi Schmautz und schätzt: „Es werden wohl einige Kilometer sein.“ Einige Traktoren haben geschmückte Christbäume mit an Bord, einer sogar einen überdimensionalen Weihnachtsmann, der auf einem Hänger postiert wird. „Alles ist natürlich sicher verankert, damit nichts passieren kann“, sagt der Sprecher der Schlepperfreunde.

  • So ein Gedränge unterm Weihnachtsbaum soll
    Nikolausumzug in Wermelskirchen : Lichterfahrt zum Weihnachtsbaum
  • Auf dem Hof der Familie Optendrenk
    Aktion „Ein Funken Hoffnung“ startet am 4. Dezember : Landwirte planen Lichterfahrt
  • Die Landwirte Gregor Optendrenk (links) und
    „Ein Funken Hoffnung“ im Kreis Viersen : Landwirte planen neue Lichterfahrten

Etwa anderthalb Stunden wird die Lichtertour dauern, die schon jetzt ein wenig auf das Fest einstimmen soll. Und bisschen Benefiz ist auch dabei: Bevor es los geht, wollen die Trecker-Fans der Jugendfeuerwehr einen Scheck überreichen – damit die Weihnachtsfeier der jungen Helfer etwas üppiger ausfällt.

(wilp)