Grevenbroich: Klassik-Reihe im Kloster Langwaden wird 2019 fortgesetzt

Konzerte im Kloster Langwaden 2019 : 15 Jahre altes Klavier-Talent spielt Beethoven im Mönchskloster

Die beliebte Reihe „Konzerte im Kloster“ wird im nächsten Jahr mit fünf hochkarätigen Gastspielen fortgesetzt. Zusammengestellt wurde das Programm einmal mehr vom Grevenbroicher Kulturamt und den Langwadener Zisterzienser-Mönchen.

Eröffnet wird die Reihe am 17. Februar von Inna Kogan (Violine) und Helen Blau (Klavier). Die beiden Musikerinnen werden Werke von Brahms, Tartini und Schumann aufführen. Im darauf folgenden Monat, und zwar am 17. März, ist die Pianistin Olga Andryushchenko mit Kompositionen von Tschaikowski und Liszt zu Gast im Kloster.

Die junge Pianistin Laetitia Hahn spielt in Langwaden. Foto: Stadt

Nach einer Sommerpause wird die Klassik-Reihe am 13. Oktober mit der Berlinerin Gerlint Böttcher (Klavier) fortgesetzt. Die Besucher können sich auf ein Konzert mit Werken von Liszt, Chopin und Scharwenka freuen. Das erst 15 Jahre alte Klavier-Genie Laetitia Hahn reist am 10. November mit seinen Eltern aus Thüringen an und spielt Kompositionen von Beethoven.Laetitia Hahn gilt aus Ausnahme-Talent. Im Alter von acht Jahren wurde sie als Jungstudentin an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf aufgenommen, mit zehn – als sie ihr Solo- und Orchesterdebüt gab – hatte sie bereits 14 Wettbewerbe gewonnen. Zurzeit studiert die junge Pianistin im Bachelor-Studiengang „Musik“ an einer Hochschule in Zürich.

Den vorweihnachtlichen Schlusspunkt der Reihe setzen Ninon Gloger (Klavier) und Daniel Sorour (Violoncello) am 8. Dezember 2019 mit Werken von Debussy, Bach, Schumann und Beethoven. Alle Konzerte beginnen um 16.30 Uhr im Stefansaal. Einzelkarten zum Preis von zwölf Euro gibt es im Kloster, in der Villa Erckens und der Stadtbücherei. Das Abonnement für alle Veranstaltungen ist bereits ausverkauft. Weitere Informationen gibt es bei Carmen Esser vom Kulturamt unter der Rufnummer 02181 608657.

Seit nunmehr 13 Jahren bieten Kulturamt und Kloster die Konzert-Reihe an, die auch viele auswärtige Klassik-Freunde anlockt. „Neben den renommierten Musikern, die dort auftreten, tragen auch das historische Ambiente des Klosters sowie das Restaurant der Mönche dazu bei, den Konzertbesuch zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen“, sagt Stadtsprecher Stephan Renner. 

In diesem Jahr stehen noch zwei Auftritte auf dem Programm: Xin Wang und Florian Koltun spielen am 18. November unter dem Motto „Klavier zu vier Händen“. Das Konzert des „Reel Bach Consort“-Orchesters“ am 9. Dezember ist bereits ausverkauft.

(ngz)
Mehr von RP ONLINE