1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Kirmes Langwaden begeistert

Brauchtum und Heimatpflege in Grevenbroich : Kirmes Langwaden attraktiv für Schützen und Zugereiste

Die Langwadener Schützen strahlten mit der Sonne um die Wette. Denn bei idealem Wetter – trocken, aber nicht zu warm – war das Zelt Samstagabend so gut besucht wie schon lange nicht mehr. Außerdem präsentieren sich Markus und Christiane Schnitzler als sympathisches Königspaar und mit Felix und Alice Nesselrode steht bereits ein Kronprinzenpaar in den Startlöchern.

Mit von der Partie, wie eh und je, war der Männergesangverein Cäcilia Wevelinghoven 1847. Nach der Kranzniederlegung sangen die 18 Sänger „Gib“ und Herr den Frieden“ und anschließend gab es auf der Zeltbhne noch ein Ständchen für das Königshaus. Vizepräsident Michael Thelen begrüßte die vielen Gäste herzlich und auch Präsident Heiner Hoffmann war hoch zufrieden. „Es hat sich rumgesprochen, dass es bei uns sehr schön ist.“ So erklärte Presseschütze Felix Volbracht die vielen Zeltbesucher, von denen längst nicht alle der Kirmesgesellschaft Einigkeit Langwaden 1932 angehören. Gernot Sturm, der den Scheibenschützen angehört, spendierte eine Extra-Runde aufgrund seines 80. Geburtstags. „Ich komme seit 28 Jahren regelmäßig aus Pulheim, und zwar nicht nur zu den Schützenfesten, sondern ich nehme auch an anderen Zugaktivitäten teil“, erklärte der rüstige Senior. Helmut Strerath wurde gestern für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, Friedhelm Schmitz ist seit 60 Jahren dabei. Die beiden Schützen Christian Bender und Günter Much waren vor 70 Jahren in die Kirmesgesellschaft eingetreten. Die Langwadener bringen rund 200 aktive Schützen auf die Straße. Der Marinezug marschiert jetzt seit 60 Jahren mit, der Zug Gilbachstolz ist noch zehn Jahre länger dabei. Oberst Frank Rademacher vergab den Oberstorden an Thomas Mede. Er hob dessen Hilfsbereitschaft hervor. Im Mai werden immer die besten Schützen ermittelt. Auch sie wurden jetzt vom Oberst geehrt: Bronze holte Sven Daners, auf Platz 2 brachte es Tim Milcher und Volker Mansfeld wurde als bester Schütze geehrt. Pater Aelred wurde zum neuen Feldkaplan ernannt. Heute steht um 18 Uhr das Hahnenköppen auf dem Programm, morgen gibt es um 19 Uhr eine letzte Parade, anschließend findet die Krönung statt.

(barni)