Veranstaltung in Grevenbroich Kinderbuchfest mit acht Lesungen am Sonntag in der Stadtbücherei

Grevenbroich · Diesen Sonntag, 23. April, findet zum ersten Mal ein Kinderbuchfest in der Bücherei und auf der Stadtparkinsel statt. Es gibt ein umfangreiches Programm.

Die Organisatorinnen des ersten Kinderbuchfestes in der Grevenbroicher Stadtbücherei. Diesen Sonntag, 11 Uhr, geht’s los.

Die Organisatorinnen des ersten Kinderbuchfestes in der Grevenbroicher Stadtbücherei. Diesen Sonntag, 11 Uhr, geht’s los.

Foto: Alte Feuerwache

Das Ziel der Organisatoren: Sie wollen Kinder für das Lesen begeistern. Dafür haben die Autorinnen Alina Gries und Nadine Marchi im Verein Alte Feuerwache und der Stadtbücherei wichtige Partner gefunden. Gemeinsam laden sie ein, die Veranstaltung am Sonntag zu besuchen. Los geht’s um 11 Uhr, bis 18 Uhr soll es insgesamt acht Kinderbuch-Lesungen sowie zwei Workshops für Kinder geben, die allesamt die Lust am Lesen und Kreativwerden wecken sollen.

„Wir waren nun etwa ein Jahr mit den Planungen beschäftigt“, sagt Mit-Organisatorin Alina Gries. Die aus Jüchen stammende Kinderbuchautorin (unter anderem bekannt für ihr Werk „Egon Eichhorn und der wilde Müll im Wald“) hatte – so wie ihre Mitstreiter – lange Zeit von einer solchen Veranstaltung geträumt. „Wir hoffen, dass sie gut angenommen wird“, sagt Gries, die selbst aus ihrem Buch lesen wird (14.45 Uhr).

Als erstes wird am Sonntag die Autorin Jonna Struwe lesen (11.30 Uhr). Ihr Werk: „Molly, Trappel und das Knack“. Es folgen Ute Schlosser mit „Aurelia Speculatias Sommerabenteuer“ (12.05 Uhr), Claudia Höwing mit „Wichtel Sverre auf der Suche nach seiner geheimen Zauberkraft“ (12.40 Uhr), Kathrin Eimler mit „Ritter Schnubidu hilft dem König“ (13.15 Uhr), Franziska Walter mit einem Mitmach-Musik-Buch (14.10 Uhr), Nadine Marchi mit „Die magische Bücherei“ (15.20 Uhr) sowie Amelie Clever mit „Die Konferenz der Bäume“ (15.55 Uhr).

Parallel zu den Lesungen, die auch in Gebärdensprache übersetzt werden sollen, wird es zwei Workshops geben: Mit der Illustratorin Sabine Marie Körfgen können Kinder ihren Buchhelden zeichnen (ab 12 Uhr, ab sechs Jahren). Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder begrenzt. Außerdem lädt die Theaterpädagogin Ruth Lambertz zu einem Workshop mit dem Titel „Schreibe und spiele dein eigenes Drehbuch“ (Beginn ist um 14.45 Uhr, für Kinder ab acht Jahren). Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Kinder begrenzt.

Die einzelnen Programmpunkte richten sich an Kinder im Alter zwischen drei und zwölf Jahren. Broschüren sollen die Besucher über die Inhalte der Bücher und id egenauen Alterszielgruppen informieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Zwischen den Lesungen und Workshops wird es einen Auftritt der Musikschule geben; auch wird das Spielmobil der Stadt auf der Stadtparkinsel Station machen. Außerdem soll laut Gries ein „Büroklammern-Bieger“ kommen. Zudem ist für den Nachmittag ein Auftritt von „Lila Lindwurm“ geplant – ein Programm mit dem Titel „Hüpfvergnügt“ auf der Bühne. Moderiert wird die Veranstaltung von Stefan Göddertz.

(cka)