1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich Kapellen: Moritz Blankenburg ist neuer Jungschützenkronprinz.

Bürger-Schützen-Verein in Kapellen-Erft : Moritz Blankenburg ist neuer Jungschützenkronprinz

Der BSV Kapellen hat einen neuen Jungschützenkronprinz, der 17-Jährige Moritz Blankenburg vom Jägerzug „Glockenklang“ holte beim Pfänder- und Scheibenschießen im Saal der Ratsschänke statt mit dem 35. Schuss den Vogel von der Stange.

Er wird am Schützenfestsonntag gekrönt. Königserfahrung hat er bereits seit 2015 das Amt des Zugkönigs bei seinem Zug „Glockenklang“. Ablösen wird er Marco Schmitz vom Grenadierzug „Frische Boschte“. Nach Ben Frinken stellt „Glockenklang“ dann zum zweiten Mal den Jungschützenkönig.

Im Einzelschießen fand sich ein Trio am Schießstand wieder, nachdem sie in den ersten beiden Durchgängen jeweils die beste Ringzahl von 60 geschossen haben. Im Stechen konnte Rolf Cöllen vom Grenadierzug „Zackije Boschte“ mit 30 Ringen das Rennen für sich entscheiden. Zweiter wurde Bernhard Güsgen vom Hubertuszug „Erftgrafen“ und den dritten Platz belegte Herbert Ohligs vom Grenadierzug „Tolle Jonge“. In der Mannschaftswertung belegten die „Erftgrafen“ belegten mit 176 Ringen den ersten Platz. Nach einigen Durchgängen im Stechen fanden sich die Grenadiere von „Poppich Dropp“ auf dem zweiten Platz wieder. Den dritten Platz auf dem Podest teilen sich die Jägerzüge „Auf der Pirsch“ und „Glockenklang“. Die Pfänder gehen an Torsten Brand (GZ „Poppich Dropp“, Kopf), Thomas Bauch (Artilleriekorps, rechter Flügel) und Markus Marks (Grenadierfahnenzug „Blaue Jungs“, linker Flügel).

(dne)