Reaktionen auf das frühere Kohle-Aus Die Tagebau-Kommunen fordern einen Reviervertrag

Grevenbroich/Jüchen · Das frühzeitigere Kohle-Aus schürt die Sorge um das Gelingen des Strukturwandels. Die Verwaltungschefs formulieren eine Forderung.

Diskutierten das Kohle-Aus auf der Expo in München (v.l.): die Bürgermeister Klaus Krützen und Harald Zillikens, Bodo Middeldorf von der Zukunftsagentur Rheinisches Revier und IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz.

Diskutierten das Kohle-Aus auf der Expo in München (v.l.): die Bürgermeister Klaus Krützen und Harald Zillikens, Bodo Middeldorf von der Zukunftsagentur Rheinisches Revier und IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz.

Foto: Frank Kirschstein