Auswirkungen auf Grevenbroich und Jüchen RWE halbiert Garzweiler – Kohle-Aus schon 2030

Grevenbroich/Jüchen · Der Konzern ist bereit, die Verstromung von Braunkohle bereits in acht Jahren einzustellen. Das hat gravierende Auswirkungen auf den Tagebau Garzweiler und die Kraftwerke in Grevenbroich. 280 Millionen Tonnen Kohle bleiben im Boden.

 Schaufelradbagger arbeiten im Tagebau Garzweiler. Im Hintergrund sind Windräder und das Kraftwerk Neurath zu erkennen.

Schaufelradbagger arbeiten im Tagebau Garzweiler. Im Hintergrund sind Windräder und das Kraftwerk Neurath zu erkennen.

Foto: dpa/Marius Becker