1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Initiative stattet Südstadt-Kita mit Spielwaren aus

Kindertagesstätten in Grevenbroich : Initiative stattet Kita in der Südstadt mit Spielwaren aus

Die Kindertagesstätte St. Josef in der Südstadt zählt zu den Gewinnern der Kita- und Krippe-Spielothek 2020 und erhält damit jetzt zwei umfangreiche Spielwarenpakete mit wissenschaftlich geprüften Produkten. Das Besondere: Die Spiele sollen auch an die Familien der Kinder zum gemeinsamen Vergnügen zu Hause ausgeliehen werden.

Im Rahmen der Aktion „Kita-Spielothek“ des Vereins „Mehr Zeit für Kinder“ werden in diesem Jahr 500 Tagesstätten mit Spielen ausgestattet. Die Initiative möchte spielerisch die Entwicklung von Kindergartenkindern fördern und durch die Ausleihe der Produkte nach Hause die Spielkultur in den Familien stärken. Gesponsert werden die Produkte von namhaften Herstellern.

„Eine tolle Idee“, meint Dagmar Hanschmann, Leiterin der Kita St. Josef. „Gerade in derzeitigen besonderen Situation, in der Familien viel Zeit miteinander verbringen, ist es schön, neues Spielmaterial miteinander zu erproben, kennenzulernen und damit Freude und Gemeinschaft zu erfahren.“ Die Kita sei daher bemüht, die Spielotheken noch vor Weihnachten zu starten. „Für freuen uns auf die Erfahrung damit“, sagt Dagmar Hanschmann.

Wie in einer Bibliothek dürfen die Kinder ihre Lieblingsspiele ausleihen. Die Erzieherinnen können den Eltern Ratschläge geben, welche Spielwaren die Fähigkeiten ihrer Kinder besonders gut fördern. Auf diese Weise sollen sich auch Anlässe zu Gesprächen über die Entwicklung des Kindes ergeben. Die „Kita-Spielothek“ enthält Produkte, die Pädagogen und Wissenschaftler des ZNL Transfer-Zentrums für Neurowissenschaften und Lernen in Ulm auf ihre Förderaspekte hin getestet und für gut befunden haben.

Neben dem Wettbewerb für die Tagesstätten bietet der Verein „Mehr Zeit für Kinder“ auch Krippen die Möglichkeit, eine von 250 speziell auf sie abstimmte Produktausstattung zu gewinnen. Die „Kita-Spielothek“ wurde vor zehn Jahren ins Leben gerufen. Seitdem wurden rund 5500 Kindergärten und 2250 Krippen mit Spielen ausgestattet.

(NGZ)