1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich-Hülchrath feiert mit einem König aus dem Ruhrgebiet

Schützenfest in Hülchrath : Ein König aus dem Ruhrgebiet

Frank Esser aus Mülheim steht beim Schützenfest in Hülchrath im Mittelpunkt.

Eine Besonderheit gibt es beim Hülchrather Schützenfest am Wochenende. Kronprinz und künftiger König ist Frank Esser, der noch nie in Hülchrath gelebt hat, doch zusammen mit Yvonne Esser die Schützen in der 700-Einwohner Gemeinde repräsentieren wird. Der 54-Jährige lebt in der 170 000-Einwohner-Stadt Mülheim an der Ruhr.

Doch im Hülchrather Brauchtum kennt sich der Ruhrgebietler bestens aus. 1997 folgte er der Einladung eines Studienfreundes, feierte beim 40-Jährigen Bestehen der Scheibenschützen im Dorf mit. Das gefiel ihm so gut, dass er sich ein Jahr später der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Hülchrath anschloss. Der Vater von zwei Kindern ist Königsadjutant der Scheibenschützengesellschaft. Sohn Robin ist dort ebenfalls Mitglied, er war 2016 Jungschützenprinz in Hülchrath.

Bereits am Donnerstag, 20. Juni, stehen bei den Sebastianern Termine an. An Fronleichnam beginnt um 15 Uhr das Königsvogelschießen, der neue Kronprinz wird um 19.30 Uhr proklamiert. Zudem wird der Jungschützenkönig ermittelt. Ab 20 Uhr wird zur Musik von „Novesia live“ getanzt. Am Samstag, 22. Juni, startet mit dem Böllerschießen der Festreigen. Der erste Umzug steht für 18.30 Uhr an. Um 20.15 Uhr wird der bisherige König Heinz Koerfer verabschiedet, danach folgt Tanz mit „The Real Tones“.

  • Frank und Yvonne Esser werden von
    Wir feiern in Hülchrath : Der König aus dem Ruhrgebiet
  • Jungschützenkönig Marius Couperus und seine Königin
    Gohr : Jungschützenkönig regiert
  • Unter anderem für den Unterhalt und
    Gebühren in Grevenbroich : Stadt muss Abwassergebühren senken

Am Sonntag geht es um 9 Uhr mit dem Festgottesdienst mit Inthronisierung von Frank Esser weiter. Ab 10.30 Uhr folgen die Generaloberst-Parade, Ehrungen und der Frühschoppen. Um 16 Uhr bietet das Regiment bei der Königsparade ein prächtiges Bild. Ab 18 Uhr gibt es Tanz und Spaß mit den „Fichtenkloppern“ und dem Duo „Soundfabrik“.

Am Montag, 24. Juni, wird bei der Messe der verstorbenen Mitglieder gedacht. Um 11 Uhr startet der Frühschoppen. Am Dienstag, am letzten Tag des Schützenfests, beginnt um 17 Uhr die Königsparade, am Abend folgt der Krönungsball mit „Die Kleinenbroicher“.

(NGZ)