Grevenbroich: Hendrik Lohmanns Fotoarbeiten in der Denkhalle

Kunstausstellung in Wevelinghoven : Fotoarbeiten von Hendrik Lohmann im Martinus-Forum

1934 als Leichenhalle gebaut, ist das „Denkhaus“ am Klosterweg inzwischen in würdiger Nachnutzung, nämlich als Ausstellungsraum. Die aktuelle Schau wird diesem Anspruch mehr als gerecht: Der Düsseldorfer Fotograf Hendrik Lohmann präsentiert hier seine aktuellen Arbeiten.

Mit einer Vernissage wurde die Schau jetzt eröffnet.

Landschaft und Architektur stehen im Kontext zu Menschen, wirken sie auch noch so klein und erinnern zuweilen gar an Figuren aus einem Gesellschaftsspiel. Außerdem macht der 53-Jährige oft und gerne Porträts, wie ein besonderes Exponat erahnen lässt. Direkt unter dem Kreuz hängt das Bild eines scheinbar lebenslustigen Mannes. Das Foto zeigt Thorsten Koch, einen ebenso leidenschaftlich als Fotograf arbeitenden Kollegen Hendrik Lohmanns, der jetzt 50 Jahre alt geworden wäre – hätte er nicht seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Ihm ist die Ausstellung gewidmet.

„Fotografieren bedeutet, einen Moment festzuhalten, der sonst für immer weg ist und den man unmöglich reproduzieren kann“, zitierte Helmut Coenen, Vorsitzender des Pfarrvereins St. Martinus Wevelinghoven, Modeikone und Fotograf Karl Lagerfeld. Der berühmte Lagerfeld war hinter der Kamera übrigens ebenso ebenso Autodidakt wie Hendrik Lohmann. Die kurze Einführungsrede hielt ein weiterer Fotograf, nämlich Thomas Stelzmann. „Ich mag diese ruhigen und aufgeräumten Bilder sehr, die extremen Kontraste von Licht und Schatten und das tiefe Schwarz“, sagte Stelzmann. Und er machte Hendrik Lohmann ein Kompliment, über das sich wohl jeder Künstler freuen würde: „Seine Bilder sind unverwechselbar.“ Er spiele mit Kontrasten, stelle den Betrachter aber nie ein Rätsel: Denn „der Betrachter muss nicht suchen, er findet“. Hendrik Lohmann zeigt überschaubare, aber beeindruckende Szenerien, die weder eigens für die Aufnahme gestellt oder komponiert sind, noch am Computer in nennenswertem Maße verändert wurden.

Die Ausstellung im Denkhaus am Klosterhaus, Wevelinghoven, ist bis zum 29. September jeweils samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Mehr von RP ONLINE