Grevenbroich: Händler begeistert von Resonanz auf Nikolausmarkt

Werbe- und Interessengemeinschaft Wevelinghoven : Händler sind begeistert von der Resonanz auf dem Nikolausmarkt

Eine Aussteller waren restlos ausverkauf. Die WIG sieht dies als Bestätigung ihrer Arbeit und kündigte bereits jetzt einen Markt für 2020 an.

Die Werbe- und Interessengemeinschaft Wevelinghoven (WIG) zog jetzt die Bilanz ihres jüngsten Nikolausmarktes – und die fiel gut aus: „Begeistert, phantastisch, gemütlich, familiär, empfehlenswert – das waren nur einige lobende Worte, mit denen die zahlreichen Besucher unsere Veranstaltung beschrieben“, freut sich Sprecher Oliver Benke. Die WIG-Mitglieder seien sich daher sicher: „Nach nunmehr fünf Jahren im Haus St. Martinus sind wir mit unserem Markt am Standort vollends angekommen.“

Mittlerweile sei die Veranstaltung bereits über die Wevelinghovener Grenzen hinaus bekannt. Das liege auch an dem Angebot, das alle Generationen anspreche. Neben den Klassikern wie Schmuck, Haushaltswaren, Blumen und Gestecke bietet der Nikolausmarkt auch reine Handwerkskunst und Selbstgemachtes. „Wohl alles richtig gemacht haben wir in diesem Jahr mit unseren neuen, zusätzlichen Holzhütten und dem nicht kommerziellen Gedöns, das man sonst vielerorts auf Weihnachtsmärkten antrifft“, sagt Benke. Der Krippenbauverein aus Kleinenbroich sei zum Beispiel schon kurz nach Mittag nahezu ausverkauft gewesen. Dort hatte es den Besuchern neben den handgeschnitzten Krippen vor allem die Vogel- und Eichhörnchen-Häuschen sehr angetan.

Kinder konnten kostenlos auf einem Karussell ihre Runden drehen. Währenddessen genossen die Eltern das Angebot an den Glühwein-, Reibekuchen-, Waffel- und Imbissständen. Der Ansturm war so groß, dass einige Buden bereits gegen 16 Uhr ausverkauft waren. Für Nachschub wurde im Inneren des Seniorenstifts St. Martinus gesorgt: „Bei Kruchens“ wurde klassisch Grünkohl mit Mettwurst serviert. Auch „Denkhaus“ mit seinen Ausstellungen fand großen Zuspruch.

Mehr als 25 Aussteller nahmen an der jüngsten Auflage des Nikolausmarktes teil – „und alle waren am Ende restlos begeistert und meldeten schon gleich ihre Teilnahme für das kommende Jahr an“, berichtet Oliver Benke. Der Termin steht übrigens schon fest: Am 29. November 2020 ist es wieder soweit.

(NGZ)