1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Großes Fest für das Schützenkönigspaar

Brauchtum in Grevenbroich : Großes Fest für das Schützenkönigspaar

Der traditionsreiche Karnevalsverein „Erftgrafen“ verzichtet in diesem Jahr auf einen Zugkönig, um ganz auf die Schützenkönigswürde zu konzentrieren. Highlight ist ein großer Ehrenabend.

Der Grevenbroicher Grenadierzug „Erftgrafen“ feiert am kommenden Samstag  seinen traditionellen Königsehrenabend. Für den Schützenverein mit langer Tradition ist es in diesem Jahr ein ganz besonderes Fest. Denn der Abend wird zu Ehren von Marco und Andrea Borgwardt ausgerichtet. In diesem Jahr gibt es bei den „Erftgrafen“ keinen Zugkönig, um sich voll und ganz auf die Schützenkönigswürde zu konzentrieren. Das  Königspaar ist seit September im Amt und hat seitdem mehr als 40 offizielle Termine wahrgenommen. Der Königsehrenabend der „Erftgrafen“ dürfte dabei ein ganz besonderer Moment sein.

„Wir haben viele Überraschungen für Marco und Andrea vorbereitet und dürfen am Samstag so viele Gäste wie noch nie begrüßen“, sagt Jannik Möller, stellvertretender Vorsitzender des Grenadierzuges. Für die Feierlichkeiten haben die „Erftgrafen“  den großen Saal im Alten Schloss gemietet. „Für ein großartiges Schützenkönigspaar braucht es eine großartige Location. Und die haben wir mit dem Schloss gefunden“, so Möller weiter. Neben der „Erftgrafen“-Familie feiern mehr als 100 Gäste aus Grevenbroich und der Region mit.

Die „Erftgrafen“ wurden 1896 als Karnevalsverein gegründet. Seit 1936 widmet sich die Gemeinschaft dem Sommerbrauchtum.

(NGZ)