1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Golfer spielen in der Erftaue für Deutsche Palliativ-Stiftung

Grevenbroicher Club veranstaltet Charity-Turnier : Golfer spielen in der Erftaue für Deutsche Palliativ-Stiftung

Knapp 50 Spieler beteiligten sich jetzt an einem vom Golfclub „Erftaue“ ausgerichteten Charity-Turnier. Insgesamt kamen dabei 8000 Euro zusammen, die an die Deutsche Palliativ-Stiftung und die Palliativstation der Uni-Klinik Düsseldorf überwiesen werden.

Bei angenehmen 21 Grad gingen die Teilnehmer auf den Platz. Auf den ersten neun Löchern wurde das eigene Handicap verbessert, die weiteren neun Löcher wurden in einem Teamspiel bestrittet. „Dieses Turnier-Format fand unter den Golfern aus verschiedenen Vereinen guten Anklang“, berichtet Club-Präsident Berthold Reinartz.

Gerade für die Golfer aus der Erftaue war es ungewöhnlich, mit einem Startgeld von 111 Euro im eigenen Club auf den Platz zu gehen. Spontan gaben einige Mitglieder, die an diesem Tag außerhalb des Turniers golften, eine Spende an die Veranstalter. Bevor es an die Siegerehrung ging, wurden noch attraktive Sachpreise versteigert: Für zwei DFB-Pokalendspielkarten, eine von Golf-Star Martin Kaymer unterschriebene Kappe sowie Tickets für „Hundeflüsterer“ Martin Rütter kamen rund 1500 Euro zusammen.

Da viele Teilnehmer die Spendensumme noch deutlich aufstockten, konnte am Schluss eine Spendensumme von 8000 Euro gemeldet werden. Gefeiert wurde nach einem guten Essen aus der Club-Gastronomie auch: Mit Norbert Conrads hatte Veranstalter Lambert Brosch noch eine musikalische Überraschung aus dem Hut gezaubert. Normalerweise in den großen Sälen von Köln unterwegs, trat der Sänger ohne Gage bei der Abendveranstaltung auf. Der Tenor trug neben kölschen Liedern auch Highlights aus bekannten Musicals vor.

Neben Berthold Reinartz bedankte sich auch Elke Hohmann von der Deutschen Pallativ-Stiftung für die Spendenbereitschaft des Clubs.

(NGZ)