1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Gindorfer "Broer" ermitteln Könige und feiern bald Jubiläum

Brauchtum in Grevenbroich : Gindorfer „Broer“ ermitteln Könige und feiern bald Jubiläum

Mit ihren Schießwettbewerben organisierte die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Gindorf jetzt ihre erste Präsenzveranstaltung nach langer Zeit. Viele Zuggemeinschaften waren der Einladung gefolgt – und die Wiedersehensfreude war auf dem Kleinkaliber-Schießstand an der Wassermühle deutlich zu spüren.

Höhepunkt der Wettbewerbe war die Ermittlung der Corpskönige. Hierbei sicherten sich Norbert Faßbender vom Grenadierzug „Erftstolz“ und Lukas Schröck vom Jägerzug „Kaiserjäger“ die Titel. Die Vertreter der Corpsführung, Horst Rodrigo (Grenadiere) und Peter Esser (Jäger), gratulierten den siegreichen Schützen gemeinsam mit Regimentsoberst Thomas Schläger und Brudermeister Robert Hoppe.

Zeitgleich wurden mit den Corpskönigen auch die Corpssieger aus dem Pokalschießen der Grenadiere und Jäger ermittelt. Hier waren Thomas Krempf vom Grenadierzug „Königspinguine“ und Jens Engels vom Jägerzug „Greif“ erfolgreich. Beim anschließenden Pokalschießen der Frauen – ebenfalls auf den Holzvogel – ging es um den von Ehrenbrudermeister Peter Hebbering im Jahr 2003 gestifteten Frauenpokal. Glückliche Gewinnerin bei den zahlreich angetretenen Schützenfrauen war Manuela Brandt, die sich den Pokal im schießsportlichen Wettkampf sicherte.

Den Abschluss dieser Veranstaltung bildete das Königspokalschießen. Der Königswanderpokal wird seit 1980 unter den ehemaligen Regenten der Bruderschaft ausgeschossen. Siegreicher Schütze hier war Markus Hebbering, der 2019 die Königswürde mit Ehefrau Brigitte in Gindorf innehatte

  • Bezirksbundesmeister Robert Hoppe (rechts im Bild)
    Wettkampf in Grevenbroich : Drei junge Schützen werden zu Nachwuchs-Majestäten im Bezirksverband
  • Siegfried Hämel hat den Wanderpokal übernommen.
    Sebastianus-Bruderschaft : Siegfried Hämel ist neuer „König der Könige“ in Büttgen
  • Die Gesellschaft Lebensfreude vor dem Alten
    100-Jahr-Jubiläum der Gesellschaft Lebensfreude in Grevenbroich : Zwischen „Himmel un Ääd“

Corpsvertreter und Regimentsführung zeigten sich erfreut über die Teilnehmerresonanz. Bei Getränken und Gegrilltem gab es jede Menge Gesprächsbedarf. Als nächstes stehen die Mitgliederversammlung am 17. Juni und das Schützenbiwak am 25. Juni auf dem Programm der 351 Jahre alten Gindorfer Sebastianer, die vom 8. bis 11. Juli ihr „Broerfest“ feiern und dabei ihr Jubiläum aus dem Vorjahr nachholen.

(NGZ)