Grevenbroich: Gegner der L361n reichen Petition im Landtag ein

Der Protest geht weiter : Gegner der L 361n reichen Petition im Düsseldorf Landtag ein

Vertreter des Aktionsbündnisses „Nein zur L 361n“ haben am Donnerstag eine Petition im Landtag eingereicht – mitsamt einer Liste von 2309 Unterzeichnern, die sich gegen den Bau der Landstraße ausgesprochen haben. Adressaten waren Serdar Yüksel (SPD), Vorsitzender des NRW-Petitionsausschusses, und dessen Stellvertreter Thomas Schnelle (CDU).

Janine Heinze, Dirk Schimanski sowie die beiden Kommunalpolitiker Dieter Dorok (Grüne) und Walter Rogel-Obermanns (Linke) haben die Petition gemeinsam übergeben. In dem Papier machen sie deutlich, dass die geplante, voraussichtlich mehr als 20 Millionen Euro teure L 361n durch ein Landschaftschutzgebiet mit hohem Erholungswert verlaufen soll. Und es sei nicht zu erwarten, dass die Trasse zu der gewünschten Verkehrsentlastung für Kapellen und Wevelinghoven führen werde. Als Alternative schlägt das Aktionsbündnis die sogenannte Westtangente vor. Verbunden mit der Petition ist ein Fragenkatalog. Die Gegner wollen etwa wissen, wie die Landesregierung zu einem kostenintensiven Projekt steht, das nicht alle Bürger befürworten.

(wilp)
Mehr von RP ONLINE